Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Asthma

Asthmakontrolle beginnt beim Wissen

Original Titel:
Validation of the patient-completed asthma knowledge questionnaire (PAKQ)

Um die eigene Asthmaerkrankung gut kontrollieren zu können, ist es wichtig, über die Erkrankung und seinen Körper genug zu wissen. So können Atembeschwerden möglichst gering gehalten werden. Daher versuchen Ärzte die Erkrankung bestmöglich zu erklären oder empfehlen Asthmaschulungen durch speziell geschulte Asthmatrainer. Und nicht nur Erwachsene können hier ihr Wissen erweitern, gerade auch auf Kinder zugeschnittene Asthmaschulungen helfen, die Krankheit schon früh selbstständig im Griff zu haben. Zu lernen sich verschlimmernde Asthmasymptome zu erkennen, bevor die Atemwege sich schon deutlich verengt haben und der Atem pfeift und die Luft knapp wird, hilft allen Asthmapatienten. Durch rechtzeitiges Gegensteuern kann ein Asthmaanfall verhindert oder abgemildert werden.

Doch was ist nötig, um die Menschen mit Asthma möglichst effektiv zu schulen, haben sich Forscher gefragt. Ihre Antwort: Genauer zu wissen, was der Asthmapatient schon weiß – und ihn so genau bei seinem Wissensstand abzuholen.

Daher entwickelten sie anhand bestehender Fragebögen und internationalen Vorgaben einen neuen Fragebogen, mit dem geprüft werden kann, wie viel der Patient bereits über Asthma und das Selbstmanagement von Asthma weiß. Diesen Fragebogen testeten sie mit etwa 60 Probanden und verglichen ihn mit einem Kontrollfragebogen, den die Teilnehmer ebenfalls ausfüllten. Nach 14 Tagen nach dem ersten Ausfüllen erhielt eine Hälfte der Teilnehmer eine persönliche, individuelle Asthmaschulung, bevor alle die Fragebögen erneut ausfüllten. Nochmals 10 Tage später füllten die Teilnehmer die beiden Fragebögen erneut aus. Die Teilnehmer, die eine individuelle Asthmaschulung erhalten hatten, schnitten beim zweiten und dritten Durchgang besser ab.

Die mathematische Auswertung der Fragebögen ergab, dass der entwickelte Fragebogen gut geeignet sein kann, um den Wissensstand der Asthmapatienten abzufragen und dabei helfen kann, das Wissen über Asthma für Patienten individuell aufzubereiten.

Mehr Wissen hilft – gerade bei Asthma. Fragen Sie also bei Ihrem Arzt nach, wenn Sie etwas nicht verstanden haben, oder konkrete Fragen haben. Eine gute Kommunikation kann Ihnen helfen, die bestmögliche Behandlung zu bekommen.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu Asthma: