Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Asthma

Tiotropium für Kinder ab 6 Jahren zugelassen

Original Titel:
Spiriva © Respimat © auch für Kinder

Tiotropium wird vor allem bei COPD eingesetzt, ist aber auch für Asthma zugelassen. Diese Zulassung wurde nun nach positiven Studienergebnissen um den Einsatz bei Kinder ab sechs Jahren erweitert.


Tiotropium ist ein bronchienerweiternder Wirkstoff, der zu der Klasse der langwirksamen Muskarinrezeptor-Antagonisten (LAMA von engl. long-acting muscarinic antagonist) gehört. Es bindet an bestimmte Rezeptoren der Atemwegsmuskulatur und sorgt dafür, dass sich die Muskulatur entspannt. So werden die Bronchien geweitet, bei COPD sorgt Tiotropium außerdem für eine bessere Vorbeugung von akuten Verschlechterungen.

Zulassungserweiterung für den Einsatz bei Kindern

Seit einiger Zeit wird Tiotropium auch bei der Behandlung von Asthma eingesetzt. Hier kann es die Therapie mit einem inhalativen Kortison und weiteren Medikamenten der Erhaltungstherapie unterstützen. Der Hersteller Boehring Ingelheimer hat am 07. Juni 2018 bekannt gegeben, dass die Europäische Arzneimittelbehörde die Zulassung für Tiotropium erweitert hat. Nun kann es auch bei Kindern ab sechs Jahren eingesetzt werden. Zuvor hatten Studienergebnisse gezeigt, dass die Anwendung sicher und Verträglich ist und vermutlich einer langfristigen Verschlechterung der Lungenfunktion entgegenwirkt, die entsprechende Studie dazu finden sie hier.

Ergänzende Dauertherapie mit Tiotropium bei schwerem Asthma möglich

Tiotropium soll als zusätzliche Dauertherapie bei Patienten mit schwerem Asthma zu Einsatz kommen, die im Vorjahr mindestens eine schwere akute Verschlechterung (Asthmaanfall) hatten. Die Einnahme erfolgt über einen Inhalator des Herstellers, der den Wirkstoff aktiv als feine Sprühwolke freisetzt und daher bei der Einatmung nur wenig Kraft erfordern soll.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal / HealthCom

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu Asthma: