Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Bessere Behandlungserfolge in zertifizierten Brustkrebszentren

Original Titel:
Highly significant improvement in guideline adherence, relapse-free and overall survival in breast cancer patients when treated at certified breast cancer centres: An evaluation of 8323 patients

Die Zertifizierung von Brustkrebszentren ist aufgrund der Ergebnisse dieser Studie deutlich zu begrüßen. Zertifizierte Brustkrebszentren hielten sich eher an die bestehenden Leitlinien, was sich für die dort behandelten Patientinnen dahingehend auswirkte, dass sie länger überlebten und auch seltener von einem Rückfall der Krankheit betroffen waren.


Mittlerweile gibt es auf der ganzen Welt zertifizierte, multidisziplinäre Brustkrebszentren. Durch die Zertifizierung der Behandlungseinrichtungen soll die Betreuung der Patienten verbessert und in jeder Phase der Erkrankung eine Behandlung auf qualitativ hochwertigem Niveau ermöglicht werden. Zertifizierte Brustkrebszentren müssen ihre fachliche Qualität jährlich nachweisen und ein etabliertes Qualitätsmanagementsystem aufweisen.

Zertifizierte Brustkrebszentren in Deutschland wissenschaftlich untersucht

Ein 3-köpfiges, deutsches Wissenschaftlerteam präsentierte nun in der Fachzeitschrift The Breast die Ergebnisse ihrer Studie, bei dem überprüft wurde, ob sich Brustkrebszentren nach ihrer Zertifizierung besser an bestehende Behandlungsleitlinien hielten und die dort behandelten Patientinnen länger überlebten bzw. auch länger ohne Rückfall der Erkrankung lebten.

Bessere Einhaltung von Leitlinien nach Zertifizierung

Für ihre Auswertung analysierten die deutschen Forscher 8323 Brustkrebspatientinnen, die in einem von 17 Brustkrebszentren in Deutschland behandelt wurden. Die Brustkrebszentren hatten alle zwischen 2003 und 2007 eine Zertifizierung erhalten. 3544 der in die Analyse eingeschlossenen Patientinnen (42,6 %) waren vor der Zertifizierung des Brustkrebszentrums behandelt worden und 4779 Patientinnen (57,4 %) danach. Vor und nach der Zertifizierung wurde bestimmt, wie viele der Zentren sich zu 100 % an die bestehenden Leitlinien hielten. Während diese Rate vor der Zertifizierung bei den Zentren im Schnitt bei 46,9 % lag, betrug sie nach der Zertifizierung 57,2 %. Dies zeigt, dass sich die Zertifizierung deutlich positiv darauf auswirkte, dass die Patientinnen in den Zentren leitliniengerecht behandelt wurden.

Patientinnen profitierten durch längere Lebenserwartung

Dass sich die bessere Einhaltung an die bestehenden Leitlinien für die Patientinnen positiv auswirkte, zeigte sich auf folgende Weise: Das Gesamtüberleben der Patientinnen und ihr Überleben ohne Rückkehr der Krankheit wurde durch die Zertifizierung deutlich verbessert. Die 5-Jahresrate für das Überleben und das Überleben ohne Rückkehr der Krankheit betrug vor der Zertifizierung 85,4 % bzw. 89,6 % und nach der Zertifizierung 89,5 % bzw. 91,4 %.

Frauen, die an zertifizierten Brustkrebszentren behandelt wurden, wiesen demnach ein besseres Überleben und Überleben ohne Rückkehr der Krankheit auf. Dies könnte maßgeblich dadurch bedingt sein, dass sich die zertifizierten Zentren mehr an bestehende Leitlinien hielten. Frauen mit Brustkrebs kann dazu geraten werden, sich in einem zertifizierten Brustkrebszentrum behandeln zu lassen.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de