Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Aktuelle Untersuchung findet keine Vorteile von Montelukast bei Kindern zwischen zwei und fünf Jahren

Original Titel:
Montelukast Treatment of Acute Asthma Exacerbations in Children Aged 2 to 5 Years: A Randomized, Double-Blind, Placebo-Controlled Trial.

DGP – Der Wirkstoff Montelukast wird bei der Behandlung von chronischem Asthma bei Kindern eingesetzt. Wie effektiv seine Wirkung aber bei der Behandlung von Asthmaanfällen bei Kindern zwischen zwei und fünf Jahren ist, ist noch nicht vollständig geklärt. Eine aktuelle Studie berichtet über keinen Nutzen für die sehr jungen Patienten.


Montelukast ist ein Leukotrien-Antagonist. Es wirkt antiasthmatisch, bronchienerweiternd und entzündungshemmend. Montelukast blockiert Rezeptoren für bestimmte Botenstoffe (Leukotriene) auf den Zellen der Atemwege. Durch das Blockieren dieser Rezeptoren weiten sich die Atemwege und die Asthmabeschwerden werden gelindert.

Montelukast wird bei Kindern häufiger eingesetzt

Montelukast ist für Kinder ab zwei Jahren zugelassen und wird vor allem bei der Erhaltungstherapie von Kindern mit eher schwerem Asthma eingesetzt. Wie effektiv Montelukast jedoch bei der Behandlung von Asthmaanfällen von Kindern im Alter zwischen zwei und fünf Jahren ist, ist noch nicht ganz klar. Chinesische Forscher haben sich daher die Wirkung von Montelukast in dieser Altersgruppe angeschaut.

Vergleich zwischen Montelukast und Placebo als Ergänzung zur Standardtherapie

Von 120 Kindern, im entsprechenden Alter, mit einem akuten Asthmaanfall wurden 60 von ihnen während ihres Krankenhausaufenthalts im Rahmen der Untersuchung mit Montelukast und der Standardasthmatherapie behandelt, die anderen 60 Kinder erhielten die Standardtherapie und ein Placebo. Die Untersuchung wurde zwischen 2011 und 2015 durchgeführt. Die Forscher untersuchten, ob sich die Lungenfunktion der Patienten verbesserte und ob Nebenwirkungen auftraten.

Forscher fanden keinen Vorteil von Montelukast

Die Auswertung der chinesischen Forscher zeigte keinen zusätzlichen Effekt von Montelukast auf die Lungenfunktion der Zwei- bis Fünfjährigen neben der Standardasthmatherapie. Während der Untersuchung traten außerdem keine schweren Nebenwirkungen auf, berichteten die Forscher.

Weitere Studien nötig

Die Forscher schlussfolgerten, dass Montelukast keinen Vorteil bei der Behandlung von akuten Asthmaanfällen bei Kindern im Alter zwischen zwei und fünf Jahren bringt. Die kleine Studie trägt also dazu bei, zu klären, ob Montelukast bei kleinen Kindern effektiv ist, wenn es zur Behandlung von akuten Asthmaanfällen eingesetzt wird. Da aber nur eine kleine Anzahl Kinder untersucht wurde, sind weitere Studien nötig, um diese Frage zu klären.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de