Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Asthma

Eltern wissen nicht genug über Asthma

Original Titel:
Levels of knowledge about asthma of parents of asthmatic children.

DGP – Eltern von Schulkindern wissen nicht genug über die Asthma-Erkrankung ihres Nachwuchses. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung in Brasilien.


Asthmakontrolle beginnt bereits beim Wissen. Nur wer weiß, wie und in welcher Dosierung Asthmamedikamente richtig angewendet werden, was Auslöser für Asthmaanfälle sein können und wie man sich bei Atemnot richtig verhält, kann seine Erkrankung gut managen. Bei Kindern übernehmen diese Aufgabe die Eltern oder unterstützen ihre Kinder beim Umgang mit der Erkrankung.

Was wissen Eltern über Asthma?

Doch auch die Eltern wissen manchmal nicht genug über die Erkrankung. Forscher aus Brasilien haben untersucht, wie gut Eltern mit Kindern mit einer Asthmadiagnose über die Erkrankung Bescheid wissen. Dazu befragten sie mit einem standardisierten Fragebogen Eltern, deren Kinder die Diagnose Asthma erhalten hatten, sowie Eltern von Kindern ohne Asthma als Vergleich.

Weniger als die Hälfte der Eltern wusste genug über die Erkrankung

Insgesamt nahmen an der Untersuchung 154 Eltern teil, die im Schnitt etwa 35 Jahre alt waren. Im Schnitt erreichten die Eltern im Fragebogen etwas mehr als 18 Punkte. Insgesamt hatten nur etwa 30 % der Eltern ein akzeptables Wissen über Asthma. Bei Eltern mit Kindern mit Asthma lag dieser Wert bei knapp 42 %, in der Kontrollgruppe waren es knapp 23 % der Eltern. Eltern, deren Kinder leichtes oder moderates Asthma hatten, erzielten etwas mehr Punkte, als Eltern von Kindern mit schwerem Asthma.

Forscher fordern mehr Einsatz für staatliche Asthma-Management-Programme

Die Forscher schlussfolgern, dass die meisten Eltern nicht ausreichend über die Erkrankung ihrer Kinder informiert waren. Sie fordern daher die Bemühungen für Asthma-Management-Programme in Brasilien zu intensivieren.

In Deutschland können inzwischen bereits Kinder ab zwei Jahren von Behandlungsprogramm profitieren

In Deutschland bieten die Krankenkassen strukturierte Behandlungsprogramme an, die Betroffene und ihre Angehörigen beim Umgang mit chronischen Erkrankungen unterstützen. Diese werden auch Disease-Management-Programme (DMP) oder Chroniker-Programme genannt und sollen dafür sorgen, dass die Behandlungen aufeinander abgestimmt und Patienten unterstützt werden. Patienten profitieren bei einer Teilnahme nicht nur von Schulungen, sondern manchmal auch von finanziellen Erleichterungen z. B. durch Rabattangebote der Krankenkasse. Seit November 2017 können auch bereits Kinder ab 2 Jahren mit Asthma an solchen strukturierten Behandlungsprogrammen der Krankenkassen teilnehmen. Auch gibt es spezielle Patientenschulungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Referenzen:

Roncada C, Cardoso TA, Bugança BM, Bischoff LC, Soldera K, Pitrez PM. Levels of knowledge about asthma of parents of asthmatic children. Einstein (Sao Paulo). 2018 Jun 7;16(2):eAO4204. doi: 10.1590/S1679-45082018AO4204.