Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Asthma

Sodbrennen verstärkt Asthmasymptome

Original Titel:
Impact of gastric reflux on asthma in clinical practice

DGP – Leitlinien zur Behandlung von Patienten mit schwerem Asthma empfehlen eine systematische Untersuchung auf mögliche Begleiterkrankungen. Denn diese können Symptome verschlimmern oder sogar wie Asthmasymptome wirken, ohne tatsächlich welche zu sein. Dazu kann auch Sodbrennen gehören.


In diesem Zusammenhang haben italienische Forscher darauf hingewiesen, dass Sodbrennen bei Patienten mit Asthma häufig vorkommt, vor allem bei Patienten mit schwerem Asthma. Sodbrennen entsteht durch das Aufsteigen von Magensäure in die Speiseröhre. Die Gewebe hier sind nicht wie im Magen durch eine dicke Schleimschicht vor der aggressiven Magensäure geschützt und werden von den Verdauungssäften angegriffen. Meist verspüren die Betroffenen ein Brennen und Schmerzen. Es können aber auch eher diffuse Symptome wie Husten auftreten.

Zusammenhang zwischen Asthma und Sodbrennen noch nicht ganz klar

Obwohl Sodbrennen bei Asthma-Patienten bereits genauer untersucht wurde, bleiben gewisse Zusammenhänge noch im Dunkeln. Die Forscher haben daher in einer kleinen Untersuchung mit 188 Asthmapatienten geschaut, welche Faktoren eine Rolle für das Sodbrennen spielen könnten.

Teilnehmer wurden eingehend untersucht und befragt

Sie untersuchten die teilnehmenden Patienten auf Sodbrennen. Dazu wurden die entsprechenden Richtlinien für die Diagnose befolgt, ein Fragebogen eingesetzt, Protonen-Pumpen-Hemmer eingesetzt und eine Magenspiegelung durchgeführt. Von den teilnehmenden Patienten wollten die Wissenschaftler außerdem wissen, wie sie lebten, wie ihr Gewicht ist, ob sie geraucht haben, wie ihre Asthmakontrolle ist, ob es Begleiterkrankungen gibt, die die Nase und Nasennebenhöhlen betreffen, ob Asthmasymptome im vergangenen Monat auftraten, wann das Asthma begann, wie die Patienten ihre Symptome bewerteten und wie die Lungenfunktion ist. Sie befragten und untersuchten die Teilnehmer daher eingehend.

Statistische Auswertung zeigt Zusammenhang zu schlechterer Asthmakontrolle

Mittels einer statistischen Auswertung schauten die Forscher, ob es zwischen den untersuchten Faktoren und Sodbrennen bei den Patienten einen statistischen Zusammenhang gibt. Es zeigte sich, dass 41 Teilnehmer, also etwas mehr als 21 %, an Sodbrennen litten. Die statistische Auswertung zeigte einen Zusammenhang zwischen Sodbrennen und einem frühen Auftreten von Asthma und einer schlechteren Asthmakontrolle.

Ergebnisse stimmen mit früheren Untersuchungen überein

Die Forscher sehen in ihren Ergebnissen die Bestätigung, dass Sodbrennen bei Asthma-Patienten tatsächlich häufiger vorkommt und stimmt mit vorherigen Untersuchungen darin überein, dass das Sodbrennen die Asthmakontrolle verschlechtert. Sie empfehlen daher, dass Asthma-Patienten auch auf Sodbrennen hin untersucht werden sollten, als eine Begleiterkrankung, die die Symptome verschlechtern kann.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Referenzen:

Ciprandi G, Gallo F, Gelardi M. Impact of gastric reflux on asthma in clinical practice. Respirology. 2018 Feb;23(2):230-231. doi: 10.1111/resp.13149.