Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Brustkrebs

Strahlentherapie nach der Operation verlängert das Überleben

Original Titel:
Comparative effectiveness of radiotherapy for early-stage hormone receptor-positive breast cancer in elderly women using real-world data

DGP – Diese Studie zeigt, wie wichtig eine Strahlentherapie für das Überleben von Brustkrebspatientinnen sein kann. Ältere Patientinnen mit einem hormonabhängigen Brustkrebs im Frühstadium überlebten länger, wenn sie mit Strahlen- und Antihormontherapie statt nur mit Antihormontherapie behandelt wurden.


Brustkrebspatientinnen im frühen Krankheitsstadium, deren Brust nach der Operation zur Entfernung des Brusttumors erhalten bleibt, wird nach der Operation zu einer Strahlentherapie geraten. Unter Umständen ist eine Strahlentherapie auch dann zu empfehlen, wenn die Brust komplett entfernt wurde.

Wissenschaftler aus den USA untersuchten nun in ihrer Studie, ob eine Strahlentherapie speziell bei älteren Patientinnen im Frühstadium, die an einem hormonabhängigen Tumor leiden, das Überleben verbessert. Bei hormonabhängigen Tumoren findet nach der Operation stets eine Antihormontherapie über eine Dauer von mehreren Jahren statt. Die Wissenschaftler prüften in ihrer Studie, ob die älteren Brustkrebspatientinnen länger überlebten, wenn sie Strahlen- und Antihormontherapie statt nur Antihormontherapie erhielten.

Strahlentherapie besserte Überleben bei Brustkrebspatientinnen

Die Wissenschaftler schlossen 5688 Brustkrebspatientinnen mit hormonabhängigem Brustkrebs in ihre Studie ein. Alle Patientinnen waren mindestens 65 Jahre alt. Im Laufe der Nachbeobachtung verstarben 303 Patientinnen. Von den verstorbenen Patientinnen stammten 61 % aus der Gruppe mit alleiniger Antihormontherapie und 39 % aus der Gruppe mit Strahlen- und Antihormontherapie. Die durchschnittliche Überlebenszeit betrug 5,32 ± 1,86 Jahre in der Gruppe mit Strahlentherapie plus Antihormontherapie im Vergleich zu 4,92 ± 1,86 Jahren in der Gruppe mit alleiniger Antihormontherapie. Diese Ergebnisse zeigten, dass die Frauen mit Strahlentherapie ein vermindertes Sterberisiko im Vergleich zu den Frauen ohne Strahlentherapie hatten.

Ergebnisse dieser US-amerikanischen Studie zeigen, wie wichtig eine Strahlentherapie nach der Operation auch für ältere Brustkrebspatientinnen mit einem hormonabhängigen Tumor im Frühstadium ist. Patientinnen, die nach der Operation mit Strahlen- und Antihormontherapie behandelt wurden, verstarben in der Folge deutlich seltener als Frauen, die nur mit Antihormontherapie behandelt wurden.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Referenzen:

Ali AA, Tawk R, Xiao H, Campbell E, Semykina A, Montero AJ, Mogos M, Diaby V. Comparative effectiveness of radiotherapy for early-stage hormone receptor-positive breast cancer in elderly women using real-world data. Cancer Med. 2019 Jan;8(1):117-127. doi: 10.1002/cam4.1904. Epub 2018 Dec 12.