Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Darmkrebs

Chemotherapie im hohen Alter – Fallbeispiel einer 85-jährigen Darmkrebs-Patientin

Original Titel:
Super-Elderly Recurrent Rectal Cancer Effectively Treated with Chemotherapy for Three Years - Report of a Case

DGP – Ob eine Chemotherapie auch Patienten in einem hohen Alter zugemutet werden kann, wird immer wieder diskutiert. In dem vorliegenden Fallbeispiel war eine Chemotherapie bei einer 85-jährigen Patientin mit Enddarmkrebs sowohl erfolgreich als auch verträglich.


Eine Chemotherapie stellt neben der Operation die Standardbehandlung beim Enddarmkrebs dar. Diese Behandlung ist körperlich sehr belastend, weshalb sich die Frage stellt, ob sie auch für ältere Patienten geeignet ist. Wissenschaftler aus Japan berichteten von einem Fall, in dem eine 85-jährige Patientin mit wiederkehrendem Enddarmkrebs mit einer Chemotherapie behandelt wurde.

Aufgrund von Metastasen unterzog sich eine 85-jährige Patientin mit Enddarmkrebs mehreren Chemotherapien

Eine 85-jährige Frau unterzog sich aufgrund eines Enddarmkrebses einer Operation. Neun Monate nach dem Eingriff wurden mithilfe eines bildgebenden Verfahrens Metastasen in der Leber festgestellt. Aus diesem Grund bekam die Patientin eine Chemotherapie mit Capecitabin plus Bevacizumab. Nach sechs Zyklen verschwanden die Lebermetastasen. Die Chemotherapie wurde von der älteren Dame insgesamt gut vertragen. Bis auf mittelschweren Bluthochdruck traten keine unerwünschten Ereignisse auf. Aufgrund von Lungenmetastasen kam die Patientin jedoch um eine weitere Behandlung nicht herum. Diese bestand aus Irinotecan plus Bevacizumab. Nach zehn Zyklen litt die Patientin unter einer starken Erschöpfung. Aus diesem Grund wurde der Zeitraum zwischen zwei Chemotherapie-Zyklen ausgeweitet – und zwar von alle zwei Wochen auf alle drei Wochen. Der Performance Status der Patientin blieb bei 0, was bedeutet, dass die Patienten in ihrer Aktivität nicht eingeschränkt war. Die Behandlung konnte drei Jahre lang ambulant fortgeführt werden.

Dieses Beispiel deutet darauf hin, dass selbst bei älteren Patienten eine Chemotherapie durchführbar und erfolgsversprechend sein kann. Natürlich muss zu Beginn einer Chemotherapie der allgemeine Gesundheitszustand eines jeden Patienten beurteilt werden und bei jedem Patienten individuell die Kosten und der Nutzen einer Chemotherapie abgewägt werden. Ein hohes Alter allein scheint jedoch kein Ausschlusskriterium zu sein.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de