Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Dinge, die das Überleben bei Lungenkrebs beeinflussen könnten

Immer mehr Frauen sind von Lungenkrebs betroffen. Bei ihnen ist die Lebenserwartung meist höher als bei den betroffenen Männern. US-amerikanische Forscher haben untersucht, welche Rolle dabei das weibliche Sexualhormon Östrogen spielen könnte. Sie kommen zu dem Schluss, dass Östrogen vermutlich für diesen Geschlechterunterschied verantwortlich sein könnte und berichten von Hinweisen darauf, dass eine Östrogentherapie nach der Menopause bei Frauen mit Lungenkrebs zu etwas mehr Lebenszeit führen könnte.

Atemübungen am Morgen könnten hingegen das Leben von Frauen als auch Männern mit Lungenkrebs verlängern. Das glauben zumindest chinesische Forscher, die den Einfluss solcher Atemübungen bei Überlebenden mit den Diagnosen Lungenkrebs und Nasenrachenkrebs ausgewertet haben. Sie stellten fest, dass die Teilnehmer, die Atemübungen praktizierten, länger überlebten.

Hier die Studien im Detail:

© Alle Rechte: DGP - DeutschesGesundheitsPortal / HealthCom