Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Neuer Wirkstoff Mirikizumab: gute Ergebnisse in Phase II

Original Titel:
Efficacy and Safety of Mirikizumab (LY3074828) in the Treatment of Moderate-to-Severe Plaque Psoriasis: Results from a Randomised Phase 2 Study

DGPDie Studie zeigt erste Ergebnisse zur Wirksamkeit von Mirikizumab bei Patienten mit Psoriasis. Nach 16 Wochen erreichten fast 67 % der Patienten mit der höchsten Dosis Mirikizumab eine Verbesserung von 90 %. Dabei traten nicht mehr Nebenwirkungen als unter einem Placebo auf.


Es gibt bereits einige Interleukin-23-Hemmer, die zur Behandlung der Schuppenflechte zugelassen sind, wie Guselkumab oder Tildrakizumab. Wissenschaftler veröffentlichten jetzt erste Ergebnisse zu einen anderen Interleukin-23-Hemmer: Mirikizumab.

Mirikizumab ist ein neuer Interleukin-Hemmer

Wissenschaftler aus Deutschland, den USA, Japan und Kanada untersuchten Mirikizumab bei Patienten mit mittelschwerer bis schwerer Psoriasis in einer Phase II Studie. Bei Phase II Studien wird ein Wirkstoff das erste Mal an einer kleinen Gruppe von Patienten angewendet. Die Wissenschaftler verglichen drei Dosierungen des Wirkstoffs und ein Placebo.

52 Patienten erhielten ein Placebo und je 51 Patienten erhielten 30 mg, 100 mg und 300 mg Mirikizumab zu Beginn und nach 8 Wochen unter die Haut gespritzt. Weitere 8 Wochen später bestimmten die Wissenschaftler den PASI90. Dieser gibt an, bei wie vielen Patienten eine Verbesserung der Hautläsionen von mindestens 90 % erreicht wird.

Etwa 60 % der Patienten erreichten eine Verbesserung von mindestens 90 %

Nach 16 Wochen erreichten 0 % der Patienten mit Placebo, fast 30 % der Patienten mit 30 mg Mirikizumab, fast 60 % mit 100 mg Mirikizumab und 67 % der Patienten mit 300 mg Mirikizumab eine Verbesserung von mindestens 90 %. Bei den Patienten, die Mirikizumab erhielten, kam es insgesamt zu zwei schweren unerwünschten Ereignissen (1,3 %). Bei den Patienten mit Placebo trat insgesamt ein schweres unerwünschtes Ereignis auf (1,9 %).

Die Studie zeigt erste Ergebnisse zur Wirksamkeit von Mirikizumab bei Patienten mit Psoriasis. Nach 16 Wochen erreichten fast 67 % der Patienten mit der höchsten Dosis Mirikizumab eine Verbesserung von 90 %. Dabei traten nicht mehr Nebenwirkungen als unter einem Placebo auf. In Zukunft sind weitere Studien notwendig, um die Ergebnisse auch an größeren Patientenzahlen zu belegen.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu Psoriasis / Schuppenflechte: