Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Psoriasis / Schuppenflechte

Mikronährstoffe können Therapie bei Psoriasis positiv unterstützen

Original Titel:
Expression of Th1 and Th2 Cytokine and Associated Transcription Factors in Peripheral Blood Mononuclear Cells and Correlation with Disease Severity

DGP – Die Forscher schlussfolgern daher, dass die Einnahme von Mikronährstoffen eine positive Auswirkung auf die Entzündungen der Psoriasis bei gleichzeitiger Einnahme von Methotrexat haben könnte.


Psoriasis ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung, bei der Zellen des Immunsystems körpereigene Zellen angreifen. Patienten zeigen eine erhöhte Konzentration entzündungsfördernder Signalstoffe, die vom Immunsystem abgegeben werden. Eine Basistherapie mit dem Immunmodulator Methotrexat gilt als Standard für die Behandlung der Psoriasis. Forscher aus dem Iran haben jetzt untersucht, welchen Einfluss die zusätzliche Einnahme von Mikronährstoffen bei Behandlung mit Methotrexat hat.

Mikronährstoffe sind für alle Prozesse des Körpers wichtig

Zu den Mikronährstoffen zählen Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe wie Calcium, Eisen oder Vitamin C. Mikronährstoffe sind an fast allen Prozessen im Körper beteiligt und sind daher für eine gesunde Funktion des Körpers unabdingbar. Immer wieder wird daher von einem Zusammenhang zwischen Mikronährstoffen und der Entstehung von Autoimmunerkrankungen gesprochen.

Mikronährstoffe könnten positiv auf Entzündungen wirken

Die Wissenschaftler untersuchten jetzt 30 Patienten mit mittelschwerer oder schwerer Psoriasis. Die Patienten wurden täglich mit Methotrexat behandelt. Die Hälfte der Patienten erhielt zusätzlich ein Präparat mit Mikronährstoffen. Blutwerte wurden vor Start der Untersuchung und nach 12 Wochen untersucht. Dabei wurde die Konzentration verschiedener entzündungshemmender oder entzündungsfördernder Signalstoffe gemessen. Patienten, die Mikronährstoffe eingenommen hatten, zeigten nach 12 Wochen eine geringere Konzentration der entzündungsfördernden Signalstoffe und eine erhöhte Konzentration der entzündungshemmenden Signalstoffe. Bei den Patienten, die eine 75%ige Verbesserung des Schweregrads der Psoriasis  erreicht hatten, zeigten sich ebenfalls Unterschiede zwischen den beiden Gruppen. Bei den Patienten, die Mikronährstoffe eingenommen hatten, zeigte sich ebenfalls eine geringere Konzentration einiger entzündungsfördernder Signalstoffe und eine erhöhte Konzentration der entzündungshemmenden Signalstoffe.

Die Forscher schlussfolgern daher, dass die Einnahme von Mikronährstoffen eine positive Auswirkung auf die Entzündungen der Psoriasis bei gleichzeitiger Einnahme von Methotrexat haben könnte.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de