Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Colitis ulcerosa

Wie wirksam ist Vedolizumab im Praxisalltag? – Auswertung mehrerer Studien

Original Titel:
Systematic review with meta-analysis: real-world effectiveness and safety of vedolizumab in patients with inflammatory bowel disease

DGP – Wissenschaftler untersuchten, wie wirksam Vedolizumab bei Patienten mit einer chronischen Darmentzündung im Praxisalltag ist. Zu diesem Zweck fassten sie die Ergebnisse mehrerer Studien zusammen. Sie fanden heraus, dass sich mit Vedolizumab beinahe jeder zweite Colitis ulcerosa-Patient und fast jeder dritte Morbus Crohn-Patient nach 12 Monaten in einer Ruhephase befand.


Vedolizumab ist ein Biologikum, welches bei einer moderaten bis schweren chronischen Darmentzündung zum Einsatz kommt, wenn die klassischen Behandlungsmethoden gescheitert sind. In klinischen Studien hat Vedolizumab bereits Erfolge erzielen können. Doch wie sieht das im Praxisalltag aus? Da für klinische Studien spezielle Patientengruppen ausgewählt werden, können sich deren Ergebnisse von den Real-Life-Daten unterscheiden. Um einen Überblick über die Wirksamkeit von Vedolizumab im Praxisalltag zu bekommen, sichtete ein internationales Forscherteam mit Beteiligung aus Deutschland die derzeitige Datenlage zu dieser Thematik und fasste die Ergebnisse mehrerer Studien zusammen.

Wissenschaftler fassten die Ergebnisse mehrerer Studien zusammen

Die Wissenschaftler suchten in internationalen Datenbanken nach Studien, die die Wirksamkeit von Vedolizumab bei Erwachsenen mit Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa im Praxisalltag untersucht haben. Sie beschränkten sich dabei auf Studien, die zwischen Mai 2014 und Juni 2017 veröffentlicht wurden. Für die Analyse standen schließlich 23 Studien zur Verfügung, die die Häufigkeit von Ruhephasen bestimmt hatten (2293 Patienten), 9 Studien, die die Ruhephasen, bei denen keine Kortikosteroide mehr notwendig waren bei Patienten mit Colitis ulcerosa untersucht hatten, 8 Studien, bei denen dasselbige bei Patienten mit Morbus Crohn im Fokus stand, und 12 Studien, die von Heilung der Darmschleimhaut berichteten. 46 Studien berichteten von unerwünschten Ereignissen. Insgesamt hatten die meisten Patienten (80,4 %) bereits eine Therapie mit einem TNF-Hemmer hinter sich.

Viele Patienten erreichten mit Vedolizumab eine Ruhephase der Erkrankung

Bei der Auswertung der Daten stellten die Wissenschaftler fest, dass sich die Wirksamkeit von Vedolizumab zwischen Morbus Crohn- und Colitis ulcerosa-Patienten unterschied. Sie kamen zu folgenden Ergebnissen:

  • Ruhephase nach 14 Woche:
    • 32 % der Colitis ulcerosa-Patienten
    • 30 % der Morbus Crohn-Patienten
  • Ruhephase nach 12 Monaten:
    • 46 % der Colitis ulcerosa-Patienten
    • 30 % der Morbus Crohn-Patienten
  • Ruhephase nach 14 Wochen, ohne dass Kortikosteroide genommen werden mussten:
    • 26 % der Colitis ulcerosa-Patienten
    • 25 % der Morbus Crohn-Patienten
  • Ruhephase nach 12 Monaten, ohne dass Kortikosteroide genommen werden mussten:
    • 42 % der Colitis ulcerosa-Patienten
    • 31 % der Morbus Crohn-Patienten
  • Heilung der Darmschleimhaut nach 12 Monaten:
    • 33–77 % der Colitis ulcerosa-Patienten
    • 6–63 % der Morbus Crohn-Patienten
  • Von schweren unerwünschten Ereignissen berichteten 9 % der Patienten

Auch außerhalb von klinischen Studien konnte sich Vedolizumab somit bei der Behandlung einer moderaten bis schweren chronischen Darmentzündung behaupten. Beinahe die Hälfte der Patienten mit Colitis ulcerosa befanden sich mit Vedolizumab nach 12 Monaten in einer Remission. Bei Patienten mit Morbus Crohn war dies bei fast jedem 3. Patienten der Fall.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu Colitis ulcerosa: