Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Rauchen und MS – Infektionsgefahr?

Durch die Behandlung mit Medikamenten, die die Funktion des Immunsystems beeinflussen, sind Menschen mit MS anfälliger für Infektionen. Das gilt auch für das JC-Virus, das bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem eine unter Umständen folgenschwere Gehirnentzündung verursachen kann.

Forscher aus Innsbruck haben untersucht, ob Rauchen das Risiko für die Infektion und damit für eine Erkrankung bei Menschen mit MS erhöht. Sie kommen zu dem Schluss, dass dies nicht der Fall ist.

Trotzdem wird Menschen mit MS, wie allen anderen auch, empfohlen, das Rauchen aufzugeben. Untersuchungen legen sogar nahe, dass Rauchen die Wirksamkeit häufig angewendeter MS-Medikamente herabsetzt.

Hier die Studien im Detail:

© Alle Rechte: DGP - DeutschesGesundheitsPortal / HealthCom