Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Brustkrebs

Musiktherapie mindert Ängste

Original Titel:
Effects of Music Intervention on the Physical and Mental Status of Patients with Breast Cancer: A Systematic Review and Meta-Analysis

DGP – Wissenschaftler aus China untersuchten Interventionen mit Musiktherapie bei Brustkrebspatientinnen und fanden heraus, dass sich diese Interventionen positiv auf den Blutdruck und den Puls sowie auf Ängste und Depressionen der Patientinnen auswirkten.


Viele Brustkrebspatientinnen wünschen sich unterstützende Behandlungen, die nicht auf Medikamenten basieren. Zum Glück gibt es einige Unterstützungsmöglichkeiten dieser Art – von psychologischer Hilfe über Bewegungsprogramme bis hin zu Meditation oder Achtsamkeit. Forscher aus China untersuchten nun in ihrer Studie, inwiefern eine Musiktherapie den Patientinnen helfen kann. Sie analysierten gezielt, wie sich körperliche und psychische Parameter durch die Musiktherapie veränderten.

30 Studien wurden zusammenfassend ausgewertet

Die Wissenschaftler durchsuchten medizinisch-wissenschaftliche Datenbanken nach Studien, die sich mit diesem Thema beschäftigt hatten. Sie fanden 30 Studien, die sich eigneten. Bei allen Studien wurden Frauen vergleichen, die entweder die Standardbehandlung plus eine Musiktherapie oder aber nur Musiktherapie erhalten hatten.

Zahlreiche Vorteile durch die Musiktherapie

Die Ergebnisse zeigten, dass sich die Musiktherapie auf vielfältige Art und Weise positiv auswirkte: sie besserte den Blutdruck (oberer und unterer Wert) und den Puls und minderte außerdem Ängste und Depressionen der Patientinnen.

Diese zusammenfassende Auswertung von 30 Studien zeigte somit, dass sich eine Musiktherapie auf vielfältige Weise positiv auf die körperliche und psychische Gesundheit von Brustkrebspatientinnen auswirken könnte.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu Brustkrebs: