Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Frauen mit Psoriasis-Arthritis haben einen normalen Schwangerschaftsverlauf

Original Titel:
Outcome of pregnancy in women with psoriatic arthritis compared to healthy controls

DGPDie Studie zeigt, dass Patienten mit Psoriasis-Arthritis einen vergleichbaren Schwangerschaftsverlauf wie gesunde Personen haben. Die Komplikationen waren gering. Über die Hälfte der Patienten berichteten sogar von einer Verbesserung der Gelenkbeschwerden während der Schwangerschaft.


Meist beginnt die Psoriasis-Arthritis erst nach dem 40. Lebensjahr. Aus diesem Grund gibt es wenige Studien zu Schwangerschaft bei Psoriasis-Arthritis. Eine Studie aus Kanada und Israel untersuchte jetzt die Fruchtbarkeit und Schwangerschaften bei Frauen mit Psoriasis-Arthritis sowie die Krankheitsaktivität im ersten Jahr nach der Entbindung.

Im Prinzip spricht nichts gegen eine Schwangerschaft bei Psoriasis-Arthritis. Die Symptome können sich während der Schwangerschaft sogar verbessern. Medikamente wie Methotrexat sollten – nach Rücksprache mit dem Arzt – jedoch vor einer geplanten Schwangerschaft abgesetzt werden.

Die Wissenschaftler befragten Frauen mit Psoriasis-Arthritis und gesunde Frauen

Die Studie umfasste 74 Patientinnen mit Psoriasis-Arthritis und 74 gesunde Kontrollpersonen. Die Ergebnisse basierten auf Fragebögen zu Fruchtbarkeit, Schwangerschaft und Krankheitsaktivität und auf allgemeinen Angaben zur Person. Dabei wurden pro Person teils auch mehrere Schwangerschaften ausgewertet.

Die Anzahl der Lebendgeburten war in beiden Gruppen gleich

Die Anzahl der Unfruchtbarkeitsdiagnosen, Schwangerschaften und Kinder war zwischen Patienten und gesunden Personen vergleichbar. In beiden Gruppen kam es in 76 % der Schwangerschaften zu Lebendgeburten. Etwa die Hälfte der Geburten fand auf natürlichem Wege statt. Auch die Zeit der Schwangerschaft war in beiden Gruppen vergleichbar (etwa 38,4 Wochen) und das durchschnittliche Geburtsgewicht war mit 3,4 kg gleich. Komplikationen traten nur in einem geringen Umfang auf. Auch die Stillzeiten waren in beiden Gruppen vergleichbar. Über die Hälfte der Patienten mit Psoriasis-Arthritis berichteten von verbesserten Gelenkbeschwerden während der Schwangerschaft und ebenfalls etwa die Hälfte berichteten von Verschlechterungen im ersten Jahr nach der Geburt.

Die Studie zeigt, dass Patienten mit Psoriasis-Arthritis einen vergleichbaren Schwangerschaftsverlauf wie gesunde Personen haben. Die Komplikationen waren gering. Über die Hälfte der Patienten berichteten von einer Verbesserung der Gelenkbeschwerden während der Schwangerschaft.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu Psoriasis / Schuppenflechte: