Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Sodbrennen und Asthma

Sodbrennen an sich ist schon unangenehm genug. Bei Menschen mit Asthma kann die aufsteigende Magensäure zusätzlich die Atemwege reizen und Asthmasymptome verschlechtern.

Daher empfehlen die Leitlinien zur Diagnose und Behandlung von schwerem Asthma, auch zu testen, ob Sodbrennen vorliegt. Denn wird diese Begleiterkrankung behandelt, lässt sich auch das Asthma oftmals einfacher in den Griff bekommen.

In schweren Fällen hilft eine Operation

Bei schwerem Sodbrennen kann eine Operation helfen. Dabei wird der Zugang zwischen Speiseröhre und Magen verstärkt, was helfen soll, dass dieser Bereich wieder als Einbahnstraße für die Nahrung funktioniert. Manchmal trägt aber auch ein Loch im Zwerchfell zu den Beschwerden bei, durch das der Magen nach oben rutscht. Auch das lässt sich mit einer Operation korrigieren. In beiden Fällen können sich Asthmasymptome dadurch bessern, berichten Forscher.

Hier die Studien im Detail:

© Alle Rechte: DGP - DeutschesGesundheitsPortal / HealthCom