Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Asthma

Asthma und Parodontitis: Forscher beobachten Zusammenhang

Original Titel:
Association between periodontitis and severe asthma in adults: A case-control study.

DGPEine Entzündung des Zahnhalteapparats (Parodontitis) hat möglicherweise etwas mit schwerem Asthma zu tun. Ob die Entzündung im Mund Folge oder Ursache ist, ist noch nicht geklärt.


Zahnfleischentzündungen sind nicht nur unangenehm, sie können auch zu Zahnverlust führen. Dauerhafte Entzündungen des gesamten Zahnhalteapparats führen zu einem Schwund an Zahnfleisch und weiterem, den Zahn umgebenden Gewebe – der Zahn verliert an Halt. Auch Entzündungen ausgehend von den Zahnwurzeln können dazu führen. Der Überbegriff für solche Entzündungen des Zahnhalteapparats nennen Mediziner Parodontitis.

Weitere Auswirkungen auf die Gesundheit möglich

Eine Parodontitis kann aber auch weitere Folgen haben. So gibt es inzwischen einige Studien, die einen Zusammenhang zur Herzgesundheit belegen und auch ein Zusammenhang zu einem höheren Risiko für Frühgeburten bei Schwangeren mit Parodontitis ist bekannt. Auswirkungen auf die chronisch obstruktive Lungenerkrankung werden aktuell erforscht, hier wird angenommen, dass die Entzündung in den Atemwegen durch die Entzündung im Mund verstärkt wird.

Zusammenhang zwischen Asthma und Parodontitis?

Wissenschaftler aus Brasilien haben daher untersucht, ob das auch bei Asthma der Fall sein könnte. Sie haben dazu Menschen mit schwerem Asthma und Menschen ohne Asthma auf Parodontitis hin untersucht. An der Studie der Forscher nahmen 130 Erwachsene mit schwerem Asthma teil, dass durch Therapie unter Kontrolle war, und 130 Erwachsene ohne Asthma.

Wissenschaftler konnten Zusammenhang beobachten

Die statistische Auswertung der gesammelten Daten in dieser Fall-Kontroll-Studie ergab einen Zusammenhang zwischen Parodontitis und schwerem Asthma. Dieser blieb auch bestehen, wenn die Wissenschaftler weitere Faktoren berücksichtigten, die einen Einfluss haben könnten. Menschen mit Parodontitis hatten laut den Wissenschaftlern ein dreimal höheres Risiko für schweres Asthma als Menschen ohne Parodontitis. Teilnehmer mit schwerem Asthma hatten in ihrer Untersuchung häufiger Parodontitis als die Teilnehmer ohne Asthma (46,6 % gegenüber 22,3 %).

Weitere Untersuchungen zu Zusammenhang zwischen Asthma und Parodontitis nötig

Die Wissenschaftler fassen zusammen, dass sie in ihrer Untersuchung einen Zusammenhang zwischen Parodontitis und schwerem Asthma beobachten konnten. Weiter Untersuchungen seien nötig, um festzustellen, wie genau Parodontitis und schweres Asthma zusammenhängen könnten. Denn es könne der Beobachtung ein kausaler, also direkter Zusammenhang zugrunde liegen, aber es könne auch genauso eine Folge der entzündlichen Prozesse, die typisch für Asthma sind, sein oder eine Folge der Asthmamedikamente.

Asthma-Patienten profitieren auf jeden Fall von einer guten Mundhygiene. So kann Löcher in den Zähnen, die durch Mundtrockenheit durch Asthmamedikamente begünstigt wird, genauso wie einer Parodontitis vorgebeugt werden.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu Asthma: