Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Zusammenhang zwischen Schlafqualität und Krankheitsaktivität bei Kindern mit chronischer Darmentzündung

Original Titel:
The Relationship Between Sleep Disturbance and Disease Activity in Pediatric Patients With Inflammatory Bowel Disease

DGP – Ein guter Schlaf ist wichtig für die Gesundheit. Wissenschaftler fanden in der vorliegenden Studie einen Zusammenhang zwischen der Schlafqualität und der Krankheitsaktivität von Kindern mit einer chronischen Darmentzündung. Eine höhere Krankheitsaktivität ging mit einer schlechteren Schlafqualität einher.


In einigen Studien wurde bereits berichtet, dass Patienten mit einer chronischen Darmentzündung häufig unter Schlafstörungen leiden, was sich negativ auf die Lebensqualität der Patienten auswirken kann (z. B. Studie von Habibi und Kollegen, 2017 in der medizinischen Fachzeitschrift Journal of research in medical sciences: the official journal of Isfahan University of Medical Sciences veröffentlicht). Wissenschaftler aus den USA wollten nun herausfinden, ob das auch für Kinder gilt. Sie interessierten sich dafür, ob es einen Zusammenhang zwischen dem Schlaf und der Krankheitsaktvität von Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa gab.

Kinder mit einer chronischen Darmentzündung wurden nach ihrem Schlaf befragt

In ihr Studie bezogen die Wissenschaftler sowohl erkrankte Kinder als auch deren Eltern mit ein. Insgesamt 53 Kinder mit einer chronischen Darmentzündung (38 Kinder mit Morbus Crohn, 12 Kinder mit Colitis ulcerosa und 3 Kinder mit unbestimmter chronischer Darmentzündung) nahmen an der Studie teil. Die Kinder wurden mit Hilfe verschiedener Fragebögen zu ihrem Schlaf befragt. Auch die Eltern füllten Fragebogen bezüglich des Schlafverhaltens ihrer Kinder aus. Des Weiteren bestimmten die Wissenschaftler die Krankheitsaktivität der Patienten.

Die Schlafqualität hing mit der Krankheitsaktivität zusammen

Bei der Auswertung stellten die Wissenschaftler fest, dass es einen Zusammenhang zwischen der Krankheitsaktivität von Morbus Crohn und Schlafproblemen, die von den Eltern berichtet wurden, gab. Außerdem konnte ein Zusammenhang zwischen der Krankheitsaktivität von Colitis ulcerosa und der Schlafqualität, die von den Kindern selbst berichtet wurden, gefunden werden. Interessanterweise litten Kinder mit Colitis ulcerosa oder mit unbestimmter chronischer Darmentzündung stärker unter Schlafstörungen als Kinder mit Morbus Crohn. Ebenfalls interessant war, dass die Kinder von einer schlechteren Schlafqualität berichteten als von den Eltern beobachtet wurde.

Eine höhere Krankheitsaktivität schien somit mit einer schlechteren Schlafqualität einherzugehen. Dieser Zusammenhang sollte bei der Betreuung der Patienten berücksichtigt und die Schlafqualtiät der Kinder nicht außer Acht gelassen werden.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu Chronische Darmentzündung: