Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Sexuelle Probleme bei Männern mit MS

Sind Nerven angegriffen, die sexuelle Funktionen steuern, kann es zu sexuellen Problemen bei Menschen mit MS kommen. Bei Männern kann es z. B. zu Erektions- und Ejakulationsstörungen kommen.

Das ist gar nicht selten und kann jeden betreffen, unabhängig vom Alter, der Schwere der Erkrankung oder ähnlichen Faktoren. Das zeigt eine Untersuchung deutscher Wissenschaftler. Die gute Nachricht: Es gibt meistens eine Lösung für die Probleme. Auch wenn es schwerfällt, kann es sinnvoll sein, auch sexuelle Probleme mit seinem Arzt zu besprechen.

Auch die Ergebnisse von französischen Wissenschaftlern zeigen: Probleme beim Orgasmus sind nicht selten – und können ganz unterschiedlich aussehen.

Hier die Studien im Detail:

© Alle Rechte: DGP - DeutschesGesundheitsPortal / HealthCom