Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

PCO-Syndrom

Nicht nur Übergewicht erhöht das Risiko für Schwangerschaftsdiabetes

Original Titel:
Early pregnancy metabolic factors associated with gestational diabetes mellitus in normal-weight women with polycystic ovary syndrome: a two-phase cohort study

DGPNormalgewichtige Frauen mit PCO-Syndrom hatten ein höheres Risiko für Schwangerschaftsdiabetes als normalgewichtige Frauen ohne PCO-Syndrom. Bei übergewichtigen Frauen traten diese Unterschiede nicht auf. 


In über jeder zehnten Schwangerschaft kommt es zu Schwangerschaftsdiabetes. Bei einer Schwangerschaftsdiabetes tritt während der Schwangerschaft ein erhöhter Blutzuckerspiegel auf. Dieser kann zu Komplikationen führen. Nach der Entbindung reguliert sich der Zuckerhaushalt gewöhnlich wieder. Eine Studie aus China und den USA wertete jetzt den Zusammenhang zwischen Gewicht, PCO-Syndrom und Schwangerschaftsdiabetes aus.

Das PCO-Syndrom ist eine Stoffwechselerkrankung

Frauen mit PCO-Syndrom sind häufig auch übergewichtig. Übergewicht hingegen zählt als Risikofaktor für Schwangerschaftsdiabetes. Das PCO-Syndrom beeinflusst aber auch das Hormon Insulin und damit den Zuckerstoffwechsel.

Die Studie umschloss 566 schwangere Frauen. 324 Frauen litten am PCO-Syndrom. Alle Frauen hatten eine Einzelschwangerschaft. Vor der Schwangerschaft wurde der BMI bestimmt. Der Body Mass Index bewertet das Gewicht im Verhältnis zur Körpergröße. Die Frauen wurden in zwei Gruppen eingeteilt: normalgewichtig (BMI unter 25 kg/m²) und übergewichtig (ab einem BMI von 25 kg/m²).

Entwickeln auch normalgewichtige Frauen mit PCO-Syndrom häufiger Schwangerschaftsdiabetes?

Schwangerschaftsdiabetes trat häufiger bei Frauen mit PCO-Syndrom auf. Bei über einem Viertel der normalgewichtigen Frauen mit PCO-Syndrom kam es zu einer Schwangerschaftsdiabetes, aber nur bei 16 % der normalgewichtigen Frauen ohne PCO-Syndrom. Die normalgewichtigen Frauen zeigten auch höhere Triglyceride im Blut und weniger Sexualhormon-bindende Globuline in der frühen Schwangerschaft. Übergewichtige Frauen mit PCO-Syndrom hatten kein erhöhtes Risiko für eine Schwangerschaftsdiabetes im Vergleich zu übergewichtigen Frauen ohne PCO-Syndrom. Das Risiko für Schwangerschaftsdiabetes lag hier allgemein über 30 %. Daten aus einer anderen Patientengruppe mit über 18.000 Teilnehmerinnen (877 mit PCO-Syndrom) bestätigten die Ergebnisse.

Normalgewichtige Frauen mit PCO-Syndrom hatten ein höheres Risiko für Schwangerschaftsdiabetes als normalgewichtige Frauen ohne PCO-Syndrom. Bei übergewichtigen Frauen traten diese Unterschiede nicht auf. Es scheint daher noch andere Mechanismen als das Gewicht zu geben, die das Risiko für Schwangerschaftsdiabetes beeinflussen.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu PCO-Syndrom: