Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Diabetes

Bessere Blutzuckerwerte dank Hilfestellungen per Handy

Original Titel:
Tailored mobile text messaging interventions targeting type 2 diabetes self-management: A systematic review and a meta-analysis

DGP – Textnachrichten wie SMS oder WhatsApp-Nachrichten, die gezielt an Typ-2-Diabetes-Patienten verschickt werden und ein besseres Selbstmanagement der Erkrankung fördern, können die Langzeitblutzuckerwerte der Patienten verbessern. Dies zeigen die vorliegenden Studienergebnisse aus Kanada.


Typ-2-Diabetes-Patienten können aus eigener Motivation heraus viel tun, um den Verlauf ihrer Erkrankung zu verbessern. Gesunde Ernährung und viel Bewegung sind besonders wichtig. Bei einigen Personen sind Ernährung und Bewegung auch die einzige Form der Therapie – Medikamente sind nicht nötig, solange der Lebensstil umgestellt und gesund ist.

Wissenschaftler aus Kanada interessierten sich in ihrer Studie dafür, ob Programme, bei denen die Patienten gezielte Nachrichten (z. B. SMS oder WhatsApp-Nachrichten) auf das Handy geschickt bekommen, dabei helfen können, das Selbstmanagement der Diabeteserkrankung zu verbessern.

Daten von knapp 1000 Typ-2-Diabetes-Patienten wurden analysiert

Die Wissenschaftler suchten in medizinisch-wissenschaftlichen Datenbanken nach Studien, die zu diesem Thema durchgeführt wurden. Sie fanden 13 Stück, die sie gemeinsam betrachteten und analysierten. 11 Studien mit 949 Patienten konnten zudem in einer Meta-Analyse ausgewertet werden. Bei einer Meta-Analyse werden die Ergebnisse aller gefundenen Studien zu einem Gesamtergebnis zusammengefasst.

Die meisten Studien wurden in Ländern mit hohem Einkommen durchgeführt. Häufig erhielten die Patienten die Nachrichten mithilfe von einem automatisierten System. In der Regel hatten die Nachrichten informativen Charakter und zielten auf die Aufklärung der Patienten ab.

Nachrichten per Handy besserten Langzeitblutzuckerwert der Patienten

Die Ergebnisse zeigten, dass die gezielten Nachrichten auf dem Handy bei den Patienten zu einem verbesserten Langzeitblutzuckerwert (HbA1c-Wert) beitrugen. Die Analyse verdeutlichte weiterhin, dass größere Erfolge gesehen wurden, wenn die Nachrichten nicht automatisiert verschickt wurden und wenn die Patienten nicht zu einer Antwort auf die Nachrichten aufgefordert wurden. Außerdem erwies es sich als günstiger, die Nachrichten unregelmäßig statt regelmäßig zu versenden. Zudem konnten größere Effekte erzielt werden, wenn die Patienten nicht nur Nachrichten zugeschickt bekamen, sondern auch andere Wege (z. B. Webseite, Erinnerungen per Telefon, Bereitstellung eines Schrittzählers) genutzt wurden, um die Patienten zu adressieren oder zu einem verbesserten Lebensstil zu bewegen.

Die Ergebnisse zeigen, dass gezielte Textnachrichten bei Typ-2-Diabetes-Patienten zu einer verbesserten Blutzuckereinstellung führten könnten. Dies veranschaulicht, wie wichtig es ist, die Patienten dabei zu unterstützen, einen gesunden Lebensstil zu beherzigen.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu Diabetes: