Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

PCO-Syndrom

Beeinflusst Vitamin D die Ausprägung des PCO-Syndroms?

Original Titel:
Is there any association between vitamin D levels and polycystic ovary syndrome (PCOS) phenotypes?

Kurz & fundiert

  • Zyklusstörungen, Hyperandrogenismus und polyzystische Eierstöcke sind zentrale PCO-Symptome
  • Nicht jede Betroffene leidet an allen 3 Symptomen
  • Studie stellt keinen Zusammenhang zwischen Vitamin-D-Konzentration im Blut und Symptomen her

 

DGPVitamin D scheint keine Auswirkung auf die Ausprägung des PCO-Syndroms zu haben. Die Wissenschaftler betonen aber auch, dass größere Studien notwendig sind, um dies zu belegen. Allgemein konnte jedoch eher ein Vitamin-D-Mangel bei Frauen mit PCO-Syndrom festgestellt werden.


Patientinnen mit PCO-Syndrom leiden nicht alle an den gleichen Symptomen. Eine Studie aus dem Iran beschäftigte sich jetzt damit, ob Vitamin D im Zusammenhang mit den Symptomen steht.

Gemäß den Rotterdam-Kriterien wird PCOS diagnostiziert, wenn 2 von 3 Symptomen vorliegen: Zyklusstörungen, Hyperandrogenismus (zu viele männliche Hormone), viele Zysten an den Eierstöcken. Danach lassen sich auch vier verschiedene Arten des PCO-Syndroms unterscheiden: Hyperandrogenismus und Zyklusstörungen, Hyperandrogenismus und Zysten an den Eierstöcken, Zyklusstörungen und Zysten an den Eierstöcken oder die Kombination aus allen 3 Merkmalen.

Frauen mit PCO-Syndrom haben unterschiedliche Symptome

Die Studie untersuchte 200 unfruchtbare Frauen mit PCO-Syndrom, die einer der vier Arten des PCO-Syndroms zugeordnet wurden. Als Kontrolle dienten die Werte von 50 gesunden Frauen, die nicht schwanger wurden, weil ihr Partner unfruchtbar war. Die Wissenschaftler verglichen BMI (Body Mass Index), Hormonkonzentrationen und Vitamin D.

Bei gesunden Frauen konnten sie mehr Vitamin D im Blut finden. Zwischen den verschiedenen PCOS-Gruppen gab es jedoch keine Unterschiede. Auch andere Hormone sowie das durchschnittliche Körpergewicht waren zwischen gesunden Frauen und Frauen mit PCO-Syndrom unterschiedlich.

Vitamin D scheint daher keine Auswirkung auf die Ausprägung des PCO-Syndroms zu haben. Die Wissenschaftler betonen aber auch, dass größere Studien notwendig sind, um dies zu belegen. Allgemein konnte jedoch eher ein Vitamin-D-Mangel bei Frauen mit PCO-Syndrom festgestellt werden.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu PCO-Syndrom: