Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Gesund Altern mit HIV

Original Titel:
A Multidimensional Assessment of Successful Aging Among Older People Living with HIV in Palm Springs, California

Kurz & fundiert

  • HIV-Patienten müssen ihre Erkrankung ein Leben lang kontrollieren und/oder therapieren
  • Wissenschaftler zeigten, dass trotz dieser Umstände ein gutes Leben im Alter bei HIV-Patienten möglich ist
  • Depressionen und soziale Ausgrenzung sind Faktoren, die ein gesundes Altern behindern können

 

DGP – Wissenschaftler analysierten die Lebensumstände von älteren Patienten mit HIV im Verglich zu älteren Personen ohne HIV. Sie sahen, dass HIV-Patienten ein gutes Leben im Alter führen können. Depressionen und soziale Ausgrenzung waren allerdings belastende Faktoren.


Wie gut lässt es sich mit einer HIV-Erkrankung im Alter leben? Dies fragten sich Wissenschaftler und führten eine entsprechende Analyse durch. Sie ließen 110 ältere Personen mit und ohne HIV einen umfangreichen Fragebogen ausfüllen und verglichen die Antworten. Der Fragebogen umfasste u. a. Fragen zu den Bereichen Gesundheit, Wohlergehen, Diskriminierung und Ausgrenzung.

Die meisten Studienteilnehmer (96,4 %) waren männlich und zwischen 55 und 87 Jahren alt. 61,7 % der Teilnehmer hatten an einem amerikanischen College studiert. Mehr als die Hälfte der Studienteilnehmer (59,1 %) litt an zwei oder mehr Begleiterkrankungen.

Häufiger Depressionen und öfter Erhalt von Invalidenrente bei älteren HIV-Patienten

Die Auswertung der Fragebögen ergab, dass mehr Personen mit HIV von Depressionen berichteten. An HIV-erkrankte Personen hatten deutlich häufiger Sexualpartner, die ebenso an HIV litten, als die Vergleichspersonen ohne HIV. Mit 41,9 % erhielten die HIV-Patienten deutlich öfter eine Invalidenrente als die Vergleichspersonen (6,3 %). Die Wissenschaftler sahen bei den HIV-Patienten zudem einen Zusammenhang zwischen Arbeitslosigkeit sowie Leben ohne ehrenamtliche Tätigkeit und dem Gefühl der Ausgrenzung. Bei den Vergleichspersonen ohne HIV hingegen sahen die Wissenschaftler einen Zusammenhang zwischen Alleine leben und dem Gefühl der Ausgrenzung.

Die Wissenschaftler resümierten, dass HIV-Patienten bis auf einige Einschränkungen genauso gut altern wie Personen ohne die Erkrankung. Depressionen und soziale Ausgrenzung sind zwei Faktoren, die die HIV-Patienten belasten können.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de