Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Brustkrebs

Einfluss von Begleiterkrankungen auf die Symptome der Patientinnen und was davor schützen könnte

Original Titel:
Impact of Comorbidity on Symptoms and Quality of Life Among Patients Being Treated for Breast Cancer

Begleiterkrankungen nehmen einen schlechten Einfluss auf Symptome und die Lebensqualität von Brustkrebspatientinnen, wie diese Studie zeigte. Ein gesundes Körpergewicht zu haben und nicht zu rauchen, wirkte dem Entstehen von Begleiterkrankungen entgegen.


Krebspatienten leiden zusätzlich zu ihrer Krebserkrankung auch häufig an anderen Erkrankungen – diese können die Prognose und die Lebensqualität der Patienten negativ beeinflussen.

Welche Rolle spielen Begleiterkrankungen bei Brustkrebs und wie kann man diese verhindern?

Forscher aus den USA untersuchten dieses Thema nun bei Brustkrebspatientinnen. Sie wollten herausfinden, welche Faktoren Begleiterkrankungen bei Brustkrebspatientinnen begünstigten und welchen Einfluss diese Begleiterkrankungen auf Symptome und die Lebensqualität der Patientinnen nahmen. Kenntnisse darüber könnten dazu beitragen, die Begleiterkrankungen zu vermeiden und/oder die Therapie der Patientinnen entsprechend anzupassen.

In ihrer Studie analysierten die US-amerikanischen Forscher 101 Brustkrebspatientinnen, die eine Chemotherapie erhalten hatten. Von allen Frauen lagen Angaben zu Begleiterkrankungen, zum Gewicht, zur Größe und dem Rauchstatus vor. Symptome und die Lebensqualität der Frauen wurden mit Fragebögen erfasst.

Übergewicht und Rauchen begünstigten Begleiterkrankungen

84 % der Patientinnen litten unter einer oder mehreren Begleiterkrankungen. Mehr als übergewichtige und normalgewichtige Frauen, waren Frauen mit sehr stark ausgeprägtem Übergewicht (Adipositas) von Begleiterkrankungen betroffen. Die Anzahl der Begleiterkrankungen wurde noch weiter gesteigert, wenn die Patientinnen, die adipös waren, zusätzlich rauchten.

Begleiterkrankungen verschlechterten Symptome und Lebensqualität

Je mehr die Frauen an Begleiterkrankungen litten, desto eher erfuhren sie auch starke Schmerzen und einen schlechten Schlaf. Zudem war ein Anstieg an Begleiterkrankungen auch mit stärkerer Erschöpfung (Fatigue), Atemnot, Appetitverlust, Übelkeit und Erbrechen verbunden.

Begleiterkrankungen können sich nachteilig auf die Symptome und die Lebensqualität von Brustkrebspatientinnen auswirken. Bei der Behandlung der Patientinnen sollten Begleiterkrankungen unbedingt berücksichtigt werden. Ein zu hohes Körpergewicht und Rauchen sind zwei wichtige Risikofaktoren für Begleiterkrankungen. Daher ist es wichtig, Patientinnen zu einem gesunden Körpergewicht und einem Rauchstopp zu motivieren, da sich dies günstig auf die Prognose der Patientinnen auswirken kann.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu Brustkrebs: