Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Migräne

Rangliste der Gepanten zur Akutbehandlung der Migräne

Original Titel:
Network Meta-Analysis of Calcitonin Gene-Related Peptide Receptor Antagonists for the Acute Treatment of Migraine.

Kurz & fundiert

  • Gepanten gegen den CGRP-Rezeptor als neue Akuttherapie gegen Migräne
  • Welche Substanzen gibt es, und welche sind besonders vielversprechend?
  • Rangliste durch Netzwerk-Metaanalyse über 10 Studien und 8174 Patienten
  • Wirksamster Gepant war Olcegepant, Ubrogepant am verträglichsten

 

DGP – In einer Netzwerk-Metaanalyse wurde die Wirkung verschiedener gegen den CGRP-Rezeptor gerichteter Substanzen aus der Klasse der Gepanten zur Akutbehandlung der Migräne verglichen. Von sechs Wirkstoffen schien dabei Olcegepant am wirksamsten, Ubrogepant am verträglichsten. Die Forscher schließen zusammenfassend, dass die CGRP-Rezeptorantagonisten vielversprechende Kandidaten zur Behandlung akuter Migräne sind.


Die bisherige Forschung zeigt, dass Antagonisten, also Gegenspieler, gegen den CGRP-Rezeptor (calcitonin gene-related peptide) wirksam gegen akute Migräne eingesetzt werden können. Zu dieser Kategorie von Wirkstoffen zählen Telcagepant, Olcegepant, BI 44370, Rimegepant (BMS-927711), MK3207 und Ubrogepant. Forscher führten nun eine Netzwerk-Metaanalyse durch, um die Wirkung dieser verschiedenen Substanzen zu vergleichen und so für weitere klinische Studien eine Basis zu schaffen.

Gepanten zur Akutbehandlung der Migräne im Vergleich

Dazu durchsuchten die Wissenschaftler die medizin-wissenschaftlichen Datenbanken PubMed, Embase, MEDLINE, Web of Science und Cochrane Central Register for Controlled Trials nach relevanten randomisiert-kontrollierten Studien. Studien mit Veröffentlichungsdatum bis Oktober 2018 wurden berücksichtigt.

Netzwerk-Meta-Analyse zur akuten Wirksamkeit von Antagonisten gegen den CGRP-Rezeptor

Zehn Studien mit insgesamt 8174 Patienten konnten in die Analyse eingeschlossen werden. In der Wirksamkeit waren drei Substanzen besser als die übrigen: Olcegepant (odds ratio OR 4,09), Ubrogepant (OR 2,11) und BI 44370 (OR 3,36) erreichten häufiger Schmerzfreiheit innerhalb von zwei Stunden nach der Behandlung als eine Scheinbehandlung. Mit dem Wert OR kann eingeschätzt werden, dass in den Studien zwischen 2,11- (Ubrogepant) und 4,09-mal (Olcegepant) mehr Patienten Linderung in dieser Zeitspanne erreichten als mit dem Placebo. BI 44370 war allerdings um den Faktor 1,57 (OR) stärker mit unerwünschten Ereignissen assoziiert als die Placebo-Behandlung – könnte also eher mit Nebenwirkungen in Zusammenhang stehen. In einer kumulierten Analyse bestimmten die Wissenschaftler, dass von den sechs Wirkstoffen Olcegepant am wirksamsten schien und Ubrogepant am verträglichsten.

Rangliste nach Wirksamkeit und Verträglichkeit neuer Akutmedikamente

Die Netzwerk-Analyse ergab somit eine klare Positionierung der verschiedenen neueren Wirkstoffe gegen den CGRP-Rezeptor zur Behandlung akuter Migräne. Olcegepant war in den bisherigen Studienergebnissen wirksamer, Ubrogepant dagegen am verträglichsten. Generell zeigte sich mit dieser Analyse, dass die CGRP-Rezeptorantagonisten vielversprechende Kandidaten zur Behandlung akuter Migräne sind – speziell für Betroffene, die keine Triptane nehmen können oder bei denen diese nicht ausreichend wirken.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu Migräne: