Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Chronische Darmentzündung

Fatigue bei chronischen Darmentzündungen – Häufigkeit und Risikofaktoren

Original Titel:
Prevalence and Factors Associated With Fatigue in Patients With Inflammatory Bowel Disease: A Multicentre Study

Kurz & fundiert

  • Wissenschaftler sammelten Daten von 544 Patienten mit chronischer Darmentzündung
  • Ein großer Teil der Patienten (41 %) litt unter starker Erschöpfung (Fatigue)
  • Folgende Faktoren standen mit einem höheren Fatigue-Risiko im Zusammenhang:

 

DGP – Viele Patienten mit chronischer Darmentzündung leiden an einer starken Erschöpfung (Fatigue). Wissenschaftler identifizierten in der vorliegenden Studie Faktoren, die mit dem Fatigue-Risiko und dem Schweregrad der Fatigue im Zusammenhang standen. Bei beidem spielten Depressionen, Ängste und Krankheitssymptome außerhalb des Darms eine Rolle.


Eine starke Erschöpfung, die sogenannte Fatigue, ist sehr belastend. Betroffene leiden unter körperlicher, geistiger und seelischer Erschöpfung, die sich auch durch Ruhe- und Schlafphasen nicht verbessert. Die Fatigue tritt oftmals bei Patienten mit chronischer Erkrankung auf. Doch wie häufig sind Patienten mit Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa von Fatigue geplagt? Und wie wirkt sich die zusätzliche Fatigue auf die Lebensqualität und den Schlaf der Patienten aus? Diese Fragen stellten sich Wissenschaftler aus Spanien. Außerdem wollten sie herausfinden, welche Faktoren mit der Fatigue zusammenhingen.

Wissenschaftler sammelten Daten von 544 Patienten mit chronischer Darmentzündung

22 Zentren in Spanien beteiligten sich an der Studie. Auf diese Weise kamen die Daten von 544 Erwachsenen mit Morbus Cohn (61 % der Patienten) oder Colitis ulcerosa (39 % der Patienten) zusammen. Die Hälfte der Pateinten waren Frauen und das durchschnittliche Alter aller Patienten lag bei 44 Jahren. Die Wissenschaftler untersuchten, wie viele Patienten an Fatigue litten. Außerdem beurteilten sie anhand von Fragebögen die Lebens- und die Schlafqualität der Patienten.

Verschiedene Faktoren gingen mit einem erhöhten Fatigue-Risiko einher

Die Wissenschaftler stellten bei der Auswertung der Daten fest, dass 41 % der Patienten von Fatigue betroffen waren. Sie identifizierten einige Faktoren, die mit einem erhöhten Fatigue-Risiko einhergingen. Dazu zählten Ängste (2,5-mal so hohes Risiko), Depressionen (2,4-mal so hohes Risiko), Krankheitssymptome außerhalb des Darms (extraintestinale Manifestationen; 1,7-mal so hohes Risiko) und eine Behandlung mit Steroiden (2,8-mal so hohes Risiko). Auch die Schwere der Fatigue stand mit verschiedenen Faktoren im Zusammenhang. So gingen Krankheitssymptome außerhalb des Darms, Ängste, Depressionen und Schlafstörungen mit einer schwereren Fatigue einher. Auffällig – jedoch nicht verwunderlich – war, dass Patienten mit Fatigue eine geringere Lebensqualität aufwiesen.

Fatigue trat bei Patienten mit chronischer Darmentzündung recht häufig auf und schien sich negativ auf die Lebensqualität der Patienten auszuwirken. Bestimmte Faktoren wie Krankheitssymptome außerhalb des Darms, Ängste oder Depressionen gingen mit einem erhöhten Fatigue-Risiko und einem stärkeren Schweregrad der Fatigue einher.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu Chronische Darmentzündung: