Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Diabetes

Vergleich von zwei langwirksamen Insulinen bei Diabetes-Patienten

Original Titel:
Risk of major cardiovascular events, severe hypoglycemia and all-cause mortality for users of insulin degludec versus insulin glargine U100 - a Danish cohort study

Kurz & fundiert

  • Wissenschaftler aus Dänemark verwendeten für ihre Analyse Daten aus dem realen Behandlungsalltag
  • Mit Insulin degludec behandelte Diabetes-Patienten verstarben seltener als mit Insulin glargin (U100) behandelte Patienten
  • Diese Ergebnisse sollten nun in weiteren Studien geprüft werden

 

DGP – Wissenschaftler aus Dänemark verglichen zwei langwirksame Basalinsuline, die in Dänemark für die Behandlung bei Diabetes geläufig sind – Insulin degludec und Insulin glargin (U100). Sie sahen zwei bedeutsame Unterschiede.


Insulin degludec und Insulin glargin sind beides langwirksame Basalinsuline, das heißt, dass sie die Grundversorgung mit Insulin bei einer an Diabetes erkrankten Person sicherstellen. Die beiden Insuline zählen zu den sogenannten Insulin-Analoga. Insulin-Analoga sind dem Humaninsulin sehr ähnlich. Durch bestimmte Veränderungen in der Struktur wirken Insulin-Analoga z. B. besonders kurz oder lange. Dies erleichtert die Therapie von Diabetes-Patienten.

Eine Untersuchung in Dänemark verglich die beiden Insuline miteinander. Wissenschaftler sammelten dazu die Daten von Diabetes-Patienten, die im Jahr 2016 oder 2017 eine Behandlung mit Insulin glargin U100 (U = Einheiten) (4041 Patienten) oder Insulin degludec (5159 Patienten) begannen. Sie erfassten, ob die Patienten Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder schwere Unterzuckerungen erlitten und ob sie möglicherweise verstarben.

Analyse deckt unterschiedliche Behandlungsergebnisse je nach dem verwendeten Insulin auf

Der Vergleich zeigte, dass die Patienten deutlich seltener verstarben, wenn sie Insulin degludec statt Insulin glargin bekamen. Besonders bösartige Neubildungen der Bauchspeicheldrüse, die tödlich endetet, traten häufiger auf, wenn die Patienten Insulin glargin erhielten. In Bezug auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen und schwere Unterzuckerungen stellten die Wissenschaftler allerdings keine Unterschiede zwischen mit Insulin glargin oder Insulin degludec behandelten Patienten fest.

Diese aktuelle Analyse aus Dänemark nutzte Daten aus dem Behandlungsalltag. Sie zeigte, dass mit Insulin degludec behandelte Diabetes-Patienten seltener verstarben als mit Insulin glargin (U100) behandelte Patienten. Nun bleibt abzuwarten, ob weitere Studien die hier gesehenen Ergebnisse bestätigen.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu Diabetes: