Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Chronische Darmentzündung

Nierenprobleme bei Kindern mit chronischer Darmentzündung

Original Titel:
Renal involvement in children and adolescents with inflammatory bowel disease

DGP – Eine chronische Darmentzündung äußert sich oftmals auch außerhalb des Darms. Wissenschaftler stellten in der vorliegenden Studie fest, dass etwa jedes 7. Kind mit Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa auch von Nierenproblemen betroffen war. Regelmäßige Untersuchungen des Urins und der Nierenfunktion könnten helfen, die Probleme schnell zu erkennen und zu behandeln.


Chronische Darmentzündungen treten oftmals schon im Kindesalter auf. Die Symptome beschränken sich nicht immer auf dem Darm, sondern können auch an anderen Körperstellen auftreten. Nicht selten sind die Gelenke ebenfalls betroffen. Es gibt jedoch auch Hinweise darauf, dass auch die Niere unter der chronischen Darmentzündung leiden kann. Wissenschaftler aus Südkorea wollten das nun genauer wissen. Sie untersuchten, wie häufig Kinder mit einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung von Nierenproblemen betroffen waren.

Wissenschaftler werteten die Krankenakten von 456 Kindern mit Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa aus

Für ihre Studie schauten sich die Wissenschaftler die Krankenakten von 456 Kindern und Jugendlichen (unter 20 Jahre), die seit 2000 mit der Diagnose einer chronischen Darmentzündung konfrontiert waren, genauer an. 34,4 % waren Mädchen und 346 Kinder litten an Morbus Crohn, während die anderen 110 Kinder an Colitis ulcerosa erkrankt waren. Die Wissenschaftler interessierten sie sich speziell für Komplikationen, die die Niere betrafen.

Etwa jedes 7. Kind war von Nierenproblemen betroffen

Bei der Analyse der Krankenakten stellten die Wissenschaftler fest, dass 14,7 % der Kinder (67 Kinder) Nierenprobleme hatten – etwa jedes 7. Kind. Am häufigsten handelte es sich dabei um Proteinurie (eine erhöhte Proteinausscheidung über den Urin; 30 Kinder, 44,8 % der Nierenprobleme), gefolgt von Blut im Urin (26 Kinder, 38,8 % der Nierenprobleme). 11 Kinder waren von beiden Problemen betroffen (16,4 % der Nierenprobleme). Sieben Kindern wurden aus der Niere Gewebeproben entnommen. Bei 5 dieser Kinder wurde so eine IgA (Immunglobulin A)-Nephropathie (eine spezielle Nierenerkrankung, die in schweren Fällen zu einer Niereninsuffizienz führen kann) festgestellt.

Kinder und Jugendliche mit einer chronischen Darmentzündung hatten somit nicht selten auch Nierenprobleme – etwa jedes 7. Kind war betroffen. Die Autoren der Studie regten daher an, dass der Urin und die Nierenfunktion von erkrankten Kindern regelmäßig untersucht werden sollten, um Nierenprobleme früh erkennen und behandeln zu können.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu Chronische Darmentzündung: