Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Brustkrebs

Gewichtsabnahme nach den Wechseljahren schützt vor Brustkrebs

Original Titel:
Weight loss and breast cancer incidence in postmenopausal women

DGP – Die vorliegenden Studienergebnisse zeigten, dass Frauen nach ihren Wechseljahren vor Brustkrebs geschützt werden können, indem sie abnehmen. Denn Frauen, die ihr Gewicht reduzierten, erkrankten seltener an Brustkrebs als Frauen mit stabilem Gewicht.


Studien haben bereits gezeigt, dass Übergewicht ein Risikofaktor für Brustkrebs nach den Wechseljahren ist. Wissenschaftler aus den USA haben nun untersucht, ob es auch einen Zusammenhang zwischen einer Änderung des Gewichts und dem Brustkrebsrisiko gibt.

Wirken sich Änderungen des Gewichts auf das Brustkrebsrisiko aus?

Die Wissenschaftler untersuchten dazu 61335 Frauen, die bereits die Wechseljahre erreicht hatten und bei Studienbeginn nicht an Brustkrebs litten. Alle Frauen hatten eine Mammografie (Brustkrebsfrüherkennung) durchführen lassen, die unauffällig war. Bei Studienbeginn sowie nach 3 Jahren wurden die Körpergröße und das Gewicht der Frauen gemessen und anhand dessen der Body Mass Index (BMI) bestimmt. Den BMI ermittelt man, indem man das Körpergewicht durch das Quadrat der Körpergröße teilt (kg/m2). Nach den 3 Jahren wurden die Frauen eingeteilt, je nachdem ob sie Gewicht zugenommen oder abgenommen oder ein stabiles Gewicht aufrechterhalten hatten. Zusätzlich befragten die Wissenschaftler die Frauen, ob sie beabsichtigten, abzunehmen.

Gewichtsabnahme schützte vor Brustkrebs

Die Frauen wurden für ca. 11,4 Jahre beobachtet. In dieser Zeit erkrankten 3061 der 61335 Frauen an Brustkrebs. Dabei zeigte sich, dass die Frauen, die Gewicht abgenommen hatten (8175 Frauen) ein niedrigeres Brustkrebsrisiko aufwiesen als die Frauen, deren Gewicht stabil geblieben war (41139 Frauen). Die Frauen, die Gewicht zugenommen hatten (12021 Frauen) wiesen zwar kein erhöhtes Risiko für Brustkrebs allgemein auf – allerdings war ihr Risiko für eine bestimmte Krebsform, den triple-negativen Brustkrebs, erhöht.

Schlussfolgernd deuten diese Ergebnisse darauf hin, dass Frauen in den Wechseljahren vor Brustkrebs geschützt werden könnten, indem sie Gewicht abnehmen. Gewicht zuzunehmen war mit negativen Konsequenzen verbunden – die Frauen erkrankten dann eher an triple-negativem Brustkrebs.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu Brustkrebs: