Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Die beiden Wirkstoffe Telmisartan und Probucol reduzieren die Ausscheidung von Proteinen im Urin bei Typ-2-Diabetes-Patienten

Original Titel:
Telmisartan combined with probucol effectively reduces urinary protein in patients with type 2 diabetes: A randomized double-blind placebo-controlled multicenter clinical study

DGPDie Kombination der beiden Wirkstoffe Telmisartan und Probucol reduzierte die Proteinausscheidung im Urin bei Typ-2-Diabetes-Patienten deutlicher als die alleinige Verabreichung des Wirkstoffs Telmisartan.


Oftmals kann bei Diabetes-Patienten Protein im Urin nachgewiesen werden. Proteine im Urin können auf eine diabetesbedingte Nierenschädigung hinweisen. Nierenschädigung, die auf die Diabeteserkrankung zurückzuführen sind, weisen nach Angaben der Deutschen Diabetes Gesellschaft etwa 20 % bis 40 % aller Diabetes-Patienten auf.

In einer chinesischen Studie wurden 160 Patienten mit Typ-2-Diabetes und einer Proteinausscheidung im Urin von 500 mg bis 3 g pro 24 Stunden untersucht. Die normale Proteinausscheidung im Urin beträgt 50 bis 150 mg pro 24 Stunden. Das zeigt an, dass bei den eingeschlossenen Patienten bereits eine deutlich erhöhte Proteinausscheidung im Urin vorlag.

Die Patienten wurden entweder einer Interventionsgruppe zugeteilt, die die beiden Wirkstoffe Telmisartan und Probucol verabreicht bekam oder einer Kontrollgruppe, welche nur den Wirkstoff Telmisartan erhielt. Die Studie dauerte 48 Wochen an. Die Auswertung der Ergebnisse nach 48 Wochen zeigte, dass die Proteinausscheidung im 24-Stunden-Urin in der Interventionsgruppe im Vergleich zur Kontrollgruppe deutlich reduziert war. Nach 48 Wochen Behandlungsdauer war bei den Patienten, die zu Behandlungsbeginn eine Proteinausscheidung im 24-Stunden-Urin von < 1 g aufgewiesen hatten, sowohl durch kombinierte Gabe von Telmisartan und Probucol als auch durch alleinige Gabe von Telmisartan eine Reduktion der Proteinausscheidung im 24-Stunden-Urin zu verzeichnen. Dies galt im Gegensatz dazu nicht für die Patienten mit Proteinausscheidung im 24-Stunden-Urin von > 1 g zu Studienbeginn. Bei diesen Patienten konnte nur die kombinierte Gabe von Telmisartan und Probucol zu einer Reduktion der Proteinausscheidung im 24-Stunden-Urin beitragen.

Die Kombination der beiden Wirkstoffe Telmisartan und Probucol reduzierte die Proteinausscheidung im Urin bei Typ-2-Diabetes-Patienten deutlicher als die alleinige Verabreichung des Wirkstoffs Telmisartan.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de