Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Adipositas / Übergewicht

Helfen Phytopharmaka beim Abnehmen?

Original Titel:
Effectiveness of herbal medicines for weight loss: A systematic review and meta-analysis of randomized controlled trial

DGPIn einem systematischen Review mit Meta-Analyse erfassten Wissenschaftler aus Australien und Deutschland, inwiefern Phytopharmaka das Abnehmen unterstützen können. Die Analyse zeigte, dass die Datenlage derzeit noch nicht ausreicht, um einen der pflanzlichen Wirkstoffe zu empfehlen. Es werden weitere Studien gebraucht, um den gewichtsverlustfördernden Effekt der Phytopharmaka besser einschätzen zu können.


Wie effektiv und sicher sind Phytopharmaka, wenn es um ihren Einsatz zur Förderung eines Gewichtsverlustes geht? Mit diesen Fragen beschäftigte sich ein Wissenschaftlerteam aus Australien und Deutschland.

Die Wissenschaftler konzipierten einen systematischen Review mit Meta-Analyse, für den sie in vier verschiedene bibliografische Datenbanken (Medline, Embase, CINAHL und Web of Science) nach geeigneten Studien durchsuchten. Um in die Analyse eingeschlossen zu werden, musste eine Studie vor August 2018 publiziert sein und an gesunden übergewichtigen/adipösen Teilnehmern durchgeführt werden. Es kamen nur randomisierte, kontrollierte Studien für die Analyse in Frage. Die Wissenschaftler definierten einen Gewichtsverlust von ≥ 2,5 kg als klinisch relevant. Eine Meta-Analyse führten die Wissenschaftler zu den Phytopharmaka durch, zu denen sie vier oder mehr Studien fanden.

Analyse von 54 randomisierten, kontrollierten Studien

Von den Einzelwirkstoffen ging nur die Einnahme von Phaseolus vulgaris mit einem signifikanten, wenn auch nicht klinisch relevanten, Gewichtsverlust einher. Bei den Wirkstoffen Camellia sinensis und Garcinia cambogia gab es keinen Effekt. Statistisch signifikante, aber nicht klinisch relevante Unterschiede, sahen die Wissenschaftler bei Kombinationspräparaten, die C. sinensis, P. vulgaris oder Ephedra sinica enthielten.

Bei vielen Phytopharmaka ist die Datenlage noch zu dünn oder zu schlecht

Von den Phytopharmaka, die in weniger als drei Studien getestet wurden, sahen die Wissenschaftler einen statistisch signifikanten und klinisch relevanten Gewichtsverlust im Vergleich zu Placebo für die Wirkstoffe Irvingia gabonensis, Cissus quadrangularis und Sphaeranthus indicus kombiniert mit Garcinia mangostana. Allerdings müssen diese Ergebnisse aufgrund der kleinen Studienanzahl, der generell niedrigen methodischen Qualität sowie der schlechten Berichterstattung mit Vorsicht interpretiert werden.

Bei kurzer Anwendung sind Phytopharmaka in der Regel sicher

Die meisten Phytopharmaka schienen über die kurze Dauer der Anwendung (meist ≤ 12 Wochen) sicher zu sein. Bei einigen Phytopharmaka bedarf es weitere Forschung, um die Effektgröße, die Dosierung und die langfristige Sicherheit zu bestimmen.

Die Wissenschaftler resümierten aufgrund der Ergebnisse ihres systematischen Reviews, dass es derzeit unzureichende Evidenz gibt, um einen der analysierten Phytopharmaka zur Unterstützung einer Gewichtsabnahme zu empfehlen.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu Adipositas / Übergewicht: