Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Chronische Darmentzündung

Bakteriencocktail gegen Colitis ulcerosa

Original Titel:
Effect of Lactocare® Synbiotic on Disease Severity in Ulcerative Colitis: A Randomized Placebo-Controlled Double-Blind Clinical Trial

Kurz & fundiert

  • 28 Patienten mit milder bis moderater Colitis ulcerosa bekamen acht Wochen lang therapiebegleitend Synbiotika, während 32 Patienten stattdessen ein Placebo erhielten
  • Bei Patienten mit Synbiotika verringerte sich nach den acht Wochen die Krankheitsaktivität signifikant
  • Vor allem Patienten, die schon mindestens fünf Jahre an Colitis ulcerosa erkrankt waren, schienen von der Kombination aus Prä- und Probiotika zu profitieren

 

DGP – Wissenschaftler stellten beim Vergleich mit einem Placebo fest, dass Patienten mit einer milden bis moderaten Colitis ulcerosa von einer Kombination aus Prä- und Probiotika profitieren konnten. Das galt vor allem dann, wenn die Patienten schon länger an Colitis ulcerosa litten.


Für die Behandlung von chronischen Darmentzündungen stehen verschiedene Wirkstoffe zur Verfügung. Auch Prä- und Probiotika könnten einen positiven Einfluss haben, wenn sie therapiebegleitend angewandt werden. Wissenschaftler aus dem Iran untersuchten, ob ein bestimmter Mix aus Prä- und Probiotika (das Synbiotikum Lactocare®) bei einer milden bis moderaten Colitis ulcerosa helfen kann.

Colitis ulcerosa-Patienten bekamen therapiebegleitend entweder Synbiotika oder ein Placebo

An der randomisierten Doppelblindstudie nahmen 60 Patienten mit einer milden bis moderaten Colitis ulcerosa teil. Die Patienten bekamen acht Wochen lang zusätzlich zur Standardtherapie entweder zweimal täglich das Synbiotikum (28 Patienten) oder ein Placebo (32 Patienten). Die Wissenschaftler ermittelten mit dem Simple Clinical Colitis Activity Index (SCCAI) zu Beginn der Studie und nach den acht Wochen die Krankheitsaktivität der Patienten.

Die Bakterienkapseln verbesserten die Symptome der Patienten

Im Vergleich zu der Placebo-Gruppe, bei der nach acht Wochen keine nennenswerten Änderungen im SCCAI-Score festgestellt wurden, sank der durchschnittliche SCCAI-Score bei den Patienten mit dem Synbiotikum signifikant. Den Wissenschaftlern fiel bei ihren Analysen auf, dass vor allem die Patienten von dem Synbiotikum zu profitieren schienen, die schon seit mindestens fünf Jahren an Colitis ulcerosa litten.

Die Kombination aus Prä- und Probiotika verbesserte somit die Symptome von Patienten mit einer milden bis moderaten Colitis ulcerosa – besonders bei denen, die schon mehrere Jahre unter der Erkrankung litten. Da es sich hier jedoch um eine sehr kleine Studie handelt, ist weitere Forschung diesbezüglich wünschenswert.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu Chronische Darmentzündung: