Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Arthritis / Rheuma

Langfristige Effizienz von TNF-Hemmern in der Erstlinientherapie

Original Titel:
Long-Term Efficacy of Tumor Necrosis Factor Inhibitors for the Treatment of Methotrexate-Naïve Rheumatoid Arthritis: Systematic Literature Review and Meta-Analysis

Kurz & fundiert

  • Review und Meta-Analyse
  • Nach 2 Jahren waren TNF-Hemmer anderen Behandlungen überlegen

 

DGP – In den doppelblind-Studien war die Wirksamkeit von TNF-Hemmern nach 2 Jahren gegenüber anderen Behandlungen überlegen. Bei open-label Studien wurde dieser Effekt nicht gesehen. Weitere Daten für die Effizienz der TNF-Therapie in Methotrexat-naiven Patienten sind jedoch erforderlich.


Wissenschaftler aus Deutschland und Ungarn werteten Studien zu TNF-Hemmern in der Erstlinientherapie bei rheumatoider Arthritis aus. Sie verglichen die Effizienz der Therapie mit TNF-Hemmern über bis zu 5 Jahre mit der Effizienz anderer Behandlungen.

Methode: Die Wissenschaftler führten eine systematische Literaturrecherche (Reviews, PubMed, Cochrane Central Register of Controlled Trials) nach randomisierten, kontrollierten Studien durch, bei denen Methotrexat-naive Patienten mit TNF-Hemmern als Erstlinientherapie behandelt wurden. Die Literatur wurde qualitativ dargestellt und in einer Metaanalyse ausgewertet. Sie stellten die ACR-Response, die Remission und den HAQ nach 2 und/oder 5 Jahren dar.

Ergebnisse: Die Meta-Analyse umfasste zehn randomisiert-kontrollierte Studien mit insgesamt 4306 Methotrexat-naiven Patienten. 2234 der Patienten hatten TNF-Hemmer in Erstlinientherapie erhalten, die übrigen wurden mit anderen Behandlungsstrategien behandelt und dienten als Kontrolle. Drei der Studien waren die ersten 2 Jahre doppelblind gewesen, sieben waren teilweise oder komplett open-label. Von fünf Studien lagen nach 5 Jahren Daten vor, zu diesem Zeitpunkt waren sie alle open-label.

Nach 2 Jahren hatten sich in den doppelblind-Studien die ACR50-Response (log-OR 0,32; 95 % CI 0,02, 0,62; p = 0,035), die ACR70-Response (log-OR 0,48; 95 % CI 0,2, 0,77; p = 0,001) und die Remissionsraten (log-OR 0,44; 95 % CI 0,13, 0,74; p = 0,005) bei Patienten mit TNF-Hemmern im Vergleich zur Kontrolle deutlich verbessert. In den open-label Studien konnte dieser Effekt nicht gesehen werden. Der durchschnittliche HAQ unterschied sich nach 2 Jahren zwischen den beiden Patientengruppen nicht. Auch die ACR-Response und die Remission waren nach 5 Jahren vergleichbar.

Fazit: In den doppelblind-Studien war die Effizienz der TNF-Hemmer nach 2 Jahren gegenüber anderen Behandlungen überlegen. Bei open-label Studien wurde dieser Effekt nicht gesehen. Weitere Daten für die Effizienz der TNF-Therapie bei Methotrexat-naiven Patienten sind jedoch erforderlich.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu Arthritis / Rheuma: