Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Prostatakrebs

Prostatakrebs: Mit Sport gegen die Symptome

Original Titel:
Effect of the exercise programme on the quality of life of prostate cancer survivors: A randomized controlled trial

Kurz & fundiert

  • Männer mit Prostatakrebs, die an einem Sportprogramm teilnahmen (40 Patienten), wurden mit Prostatakrebs-Patienten ohne ein solches Sportprogramm (40 Patienten) verglichen
  • Das Sportprogramm hatte vielerlei positive Effekte

 

DGP – Prostatakrebs-Patienten konnten in vielerlei Hinsicht von einem Sportprogramm profitieren. So verbesserte das Sportprogramm unter anderem die sexuelle Funktion der Patienten und verschiedene Symptome wie Fatigue oder Harn- und Darmsymptome.


Bewegung tut gut, das ist allseits bekannt. Doch welchen Effekt hat ein Sportprogramm auf die Lebensqualität und Symptome bei Prostatakrebs? Dieser Frage ging ein internationales Forscherteam mit Beteiligung aus Deutschland nach.

Prostatakrebs-Patienten nahmen an einem Sportprogramm teil

An der randomisierten, kontrollierten Studie nahmen 80 Prostatakrebs-Patienten teil. Nach dem Zufallsprinzip wurden sie in zwei gleich große Gruppen eingeteilt. Die Patienten der einen Gruppe nahmen an einem 12-wöchigen Sportprogramm teil. Dieses bestand aus vier Sitzungen pro Woche – eine Sitzung mit Gruppenübungen und drei Sitzungen mit Einzelübungen in Sportstätten. Aerobic, Krafttraining, Bewegungsübungen und Beckenbodentraining waren Bestandteile des Sportprogramms.

Die Patienten litten nach dem Sportprogram weniger unter verschiedenen Symptomen

Bei dem Vergleich der Patientengruppen stellten die Wissenschaftler fest, dass die Patienten, die an dem Training teilnahmen, statistisch signifikante Verbesserungen bezüglich der körperlichen, emotionalen, sozialen und sexuellen Funktion aufwiesen. Des Weiteren profitierten die Patienten, die an dem Sportprogramm teilnahmen, im Hinblick auf die Fatigue, Schlaflosigkeit, Verstopfung, Durchfall, Harn- und Darmsymptome und Hormontherapie-bedingten Symptomen. All diese Symptome waren nach dem Sportprogramm geringer als davor (p<0,05).

Männer mit Prostatakrebs konnten somit davon profitieren, wenn sie an einem Sportprogramm teilnahmen. Patienten, die an dem Sportprogram teilnahmen, hatten weniger Symptome und bessere körperliche, soziale und sexuelle Funktionen.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu Prostatakrebs: