Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Duftendes Taschentuch gegen Ängste vor OP

Original Titel:
The effect of inhalation aromatherapy on anxiety level of the patients in preoperative period

 











DGP – Patienten hatten vor einer Operation weniger Ängste, wenn sie Lavendelöl inhalierten. Dies zeigten Wissenschaftler, indem sie den Patienten mit Lavendelöl beträufelte Taschentücher gaben.


Ängste vor Operationen sind ein häufiges Problem, welches mit einem zunehmenden Einsatz von Betäubungsmitteln und Anästhetika einhergeht. Wissenschaftler aus dem Iran untersuchten, ob sich eine Aromatherapie mit Lavendelöl dazu eignet, die Ängste von Patienten vor Operationen zu lindern.

Patienten inhalierten vor einer Operation Lavendelöl oder Wasser

72 Patienten, die auf eine Herzoperation oder einer Bauchoperation warteten, nahmen an der klinischen Studie teil. Diese wurden in zwei verschiedene Gruppen eingeteilt. Während für die eine Gruppe Taschentücher mit Lavendelöl beträufelt wurden (Lavendel-Gruppe), bekamen die andere Gruppe Taschentücher mit Wasser (Kontrollgruppe). Die Taschentücher sollten die Patienten zur 20-minütigen Inhalation nutzen. Mit Hilfe des State Trait Anxiety Inventory (STAI) beurteilten die Wissenschaftler die Ängste der Patienten beider Gruppen und verglichen sie miteinander.

Weniger Ängste durch Aromatherapie

Die STAI-Werte sahen bei den verschiedenen Gruppen wie folgt aus:

nach Intervention: 38,61

  • Kontrolle: vor Intervention: 50,67

nach Intervention: 49,53

Die Ängste reduzierte sich bei der Aromatherapie-Gruppe somit stärker als bei der Kontrollgruppe. Der Unterschied zwischen den Werten nach der Operation war statistisch signifikant.

Die Inhalation von Lavendelöl reduzierte die Ängste der Patienten, denen eine Herz- oder Bauchoperation bevorstand. Die Ergebnisse sprechen für einen komplementären Einsatz der Aromatherapie in Kliniken.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de