Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

COPD

COPD als Nichtraucher: Passivrauchen ist Hauptrisikofaktor

Original Titel:
COPD in the major nonsmoking adult: A systematic review and meta-analysis

Kurz & fundiert

  • Wissenschaftler suchten in einer Meta-Analyse nach Risikofaktoren für COPD bei Nichtrauchern
  • Die Analyse von14.920 Patientendaten ergab, dass Passivrauchen der Hauptrisikofaktor für COPD bei Nichtrauchern war

 

DGP – Der Hauptrisikofaktor für COPD bei Nichtrauchern war das Passivrauchen. Zu diesem Ergebnis kamen Wissenschaftler in einer Meta-Analyse.


Der größte Risikofaktor für COPD ist das Rauchen. Dennoch gibt auch Nichtraucher, die an COPD erkranken. Wissenschaftler aus Ecuador und Spanien wollten herausfinden, welche Faktoren das COPD-Risiko für Nichtraucher erhöhen und führten ein systematisches Review mit Meta-Analyse durch.

Passivrauchen als Hauptrisikofaktor für COPD bei Nichtrauchern

Die Wissenschaftler fanden insgesamt 7 geeignete Studien, die von COPD bei Personen, die über 64 Jahre alt waren und nicht rauchten, berichteten. Den Wissenschaftlern standen für ihre Analyse die Daten von 14.920 solcher Patienten zur Verfügung. Die Analyse ergab, dass der Hauptrisikofaktor für COPD bei Nichtrauchern das Passivrauchen war.

Es ist somit wichtig, sich vor Passivrauchen zu schützen und geeignete Maßnahmen zu treffen, falls Haushaltsmitglieder oder Personen im Umfeld rauchen.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal / HealthCom

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu COPD: