Ergebnisse auf dem DeutschenGesundheitsPortal für :
Dupilumab

Dupilumab bei chronischer Rhinosinusitis mit Nasenpolypen: Beleg für einen ZusatznutzenDas Ausmaß ist nicht quantifizierbar, aber mindestens beträchtlich. Positiven Effekten bei mehreren Symptom-Endpunkten stehen keine negativen Effekte gegenüber. Ausmaß nicht quantifizierbar, aber mindestens beträchtlich Der bereits in der Neurodermitis- und Asthma-Behandlung eingesetzte Wirkstoff Dupilumab ist seit 2019 auch als Ergänzung zu intranasalen Kortikosteroiden für die Behandlung […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

 Zulassung von Dupilumab auch für Asthma empfohlen Wir berichteten bereits in der Vergangenheit über einen neuen Antikörper, der auch für die Behandlung von schwerem und allergischem Asthma geeignet sein könnte. In Deutschland ist Dupilumab schon für Neurodermitis zugelassen, nun hat die zuständige Behörde der Europäischen Union empfohlen, die Zulassung für Dupilumab auch auf Asthma auszudehnen. […]

Weiter zum kompletten Beitrag →

Der Antikörper Dupilumab ist der nächste Kandidat für eine innovative Asthmatherapie. Eine aktuelle Studie zeigt, dass unter der Behandlung weniger Asthmaanfälle bei den Patienten auftraten, sich die Lungenfunktion verbesserte und auch weniger Kortison benötigt wurde. Unklar ist bisher, wie Dupilumab im Vergleich zu anderen, bereits zugelassenen Antikörpern abschneidet.

Weiter zum ausführlichen Bericht →

Dauerhafte Allergiesymptome, die man in Fachkreisen als ganzjährige allergische Rhinitis bezeichnet, treten häufig in Verbindung mit Asthma auf und werden meist nicht ausreichend behandelt. Mit Dupilumab befindet sich aktuell ein Antikörper in der klinischen Forschung, der als Therapie sowohl gegen die allergische Rhinitis als auch unkontrolliertes, dauerhaftes Asthma an sich helfen könnte.

Weiter zum ausführlichen Bericht →

Dupilumab ist ein Antikörper aus der Gruppe der Biologika, der bereits seit Kurzem gegen schwere Formen von Neurodermitis (Atopisches Ekzem) eingesetzt wird. Dupilumab unterdrückt Entzündungsreaktionen, die bei Asthma eine Rolle spielen. Daher wird der Einsatz von Dupilumab bei schwerem Asthma geprüft.

Weiter zum ausführlichen Bericht →

Kinderärztinnen und Kinderärzte, die Kinder mit Asthma oder anderen chronischen Erkrankungen betreuen, werden seit Beginn der COVID-Pandemie täglich mehrfach von besorgten Eltern kontaktiert, die Angst haben um ihre Kinder. Diese können wir anhand klarer Daten beruhigen. Allgemeine Daten zu COVID bei Kindern Die vorliegenden Informationen (Stand vom 9.4.20) sprechen dafür, dass Kinder seltener als Erwachsene […]

Weiter zum kompletten Beitrag →