Clearingverfahren für Leitlinien

„Clearingverfahren“ bezeichnen „aufgearbeitete Zusammenstellungen verschiedener Quellen“ für ein oder mehrere Fachgebiete. Für Leitlinien existieren in einigen Ländern sogenannte Leitlinien-Clearingstellen, die Verzeichnisse verfügbarer Leitlinien unterhalten und/oder einen Evaluationsdienst hinsichtlich der methodischen Qualität von Leitlinien anbieten. Innerhalb des Deutschen Leitlinien-Clearingverfahrens beim ÄZQ wurden zu ausgewählten Versorgungsbereichen Leitlinien systematisch recherchiert und mittels einer Checkliste (siehe DELBI) hinsichtlich ihrer methodischen Qualität bewertet. Die Ergebnisse stehen in Form von Clearingberichten im Internet zur Verfügung. Das Programm für Nationale VersorgungsLeitlinien nutzt die Clearingmethodik zur Recherche evidenzbasierter Leitlinien.