DLQI

Der DLQI, kurz für Dermatologischer Lebensqualitäts-Index, ist ein einfacher 10-Punkte Fragebogen, der seit Mitte der 90er Jahre bei über 40 verschiedenen Hauterkrankungen, in über 80 Ländern und über 90 verschiedenen Sprachen angewendet wird. Der Test gehört damit zu einem der am Häufigsten eingesetzten Messwerkzeuge auch in klinischen und kontrollierten Studien der Dermatologie.
Grundlegend stellt der DLQI eine Ergänzung zu beispielsweise den klassischen Tests PASI (Psoriasis) oder EASI (Neurodermitis) dar: der Schweregrad der Erkrankung ist von außen betrachtet messbar, jedoch kann nur ein Patient selbst einschätzen, wie stark die individuelle Lebensqualität davon betroffen ist.
Die DLQI-Fragen drehen sich daher um Beruf, Freizeit, Kleidung, soziale Beziehungen, Therapie und sonstige alltägliche Aktivitäten wie Einkaufen oder Haushalt. Bei jedem Thema wird der jeweilige Einfluss der Hauterkrankung auf die Lebensqualität mit 0 (keiner) bis 3 (sehr groß) bewertet. Die summierten Werte ergeben dann einen Lebensqualitätsindex in der vorangegangenen Woche, der optimal 0 beträgt, aber bis zu 30 sein kann.