HWS-Mobilisation

Bei der HWS-Mobilisation versucht der Therapeut Beschwerden, die von der Muskulatur oder den Wirbeln der Halswirbelsäule (HWS) ausgehen, durch langsames Ziehen, Dehnen und Drücken mit der Hand zu lindern. Dazu zählen Nacken- und Kopfschmerzen, aber auch andere Leiden wie Schwindel, Seh- und Hörstörungen. Eine Mobilisation darf sowohl von einem Arzt als auch einem Physiotherapeuten durchgeführt werden.