Zystoskopie

Eine Zystoskopie (von „kystis“ griechisch: Blase und „skopein“: betrachten) ist eine Blasenspiegelung, das heißt eine optische Untersuchung des Inneren der Harnröhre und der Harnblase. Dabei wird ein schlauch- oder stabförmiges Sichtgerät, ein so genanntes Zystoskop, über die Harnröhre in die Blase eingeführt. Auf diese Weise kann die Beschaffenheit der Harnröhre und der Harnblase untersucht werden. Gleichzeitig lassen sich unter anderem mögliche Engen in der Harnröhre beseitigen sowie Steine oder Polypen aus der Blase entfernen.