Hier finden Sie Studien­zusammmen­fassungen zu neuen Therapien und neuen Arznei­mitteln.

Die ergänzende Behandlung mit L-Carnitin ist nach dieser kleinen Pilotstudie eine mögliche vielversprechende Stütze der chemotherapeutischen Behandlung einer Krebserkrankung. Größere Studien untersuchen derzeit die Wirkung von L-Carnitin im Rahmen der Fatigue-Behandlung, aber auch zur Unterstützung bei starkem Gewichtsverlust (Kachexie) bei Krebserkrankungen. L-Carnitin könnte also noch öfter als vermutlich nützliche Beigabe für Patienten auftauchen.

Weiter zum ausführlichen Bericht →

Krebspatienten haben oft mit Gewichtsverlust und einer für ihre Bedürfnisse nicht ausgewogenen Ernährung zu kämpfen. Schweizer Forscher haben daher untersucht, ob eine Kombination aus Sport und Ernährungsprogramm helfen kann. Zumindest bei der Aufnahme von Eiweiß und der Milderung von Übelkeit und Erbrechen scheint ihre Intervention zu helfen.

Weiter zum ausführlichen Bericht →

Krebszellen verzehren Traubenzucker (Glukose) und scheiden Milchsäure (Laktat) aus. Bisher war unklar, ob diese von den Zellen abgesonderte Milchsäure zum Energiehaushalt in lebenden Tumoren beitragen kann. Amerikanische Forscher haben in früheren Studien gezeigt, dass nicht-kleinzellige Lungentumore den Nährstoff Glukose umsetzen, um daraus Energie zu gewinnen. Nun haben sie herausgefunden, dass auch Milchsäure als Energielieferant für Lungenkrebszellen dienen kann. In menschlichen nicht-kleinzelligen Lungenkrebstumoren war […]

Weiter zum ausführlichen Bericht →

Im Gewebe von Säugetieren und Menschen, also auch im Tumorgewebe, findet die Versorgung der Zellen mit Nährstoffen über die Blutbahn statt. Im Blut zirkulieren Nährstoffe wie Traubenzucker (Glucose), Eiweißbaustoffe (Aminosäuren) und auch verschiedene Stoffwechselprodukte, denn die Zellen nehmen Stoffe zur Energiegewinnung auf und geben auch Abfallprodukte ab. Die Zellen verbrennen Glucose und gewinnen somit Energie, um funktionieren und wachsen zu können. Unter […]

Weiter zum ausführlichen Bericht →