Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Psoriasis / Schuppenflechte

Adalimumab wirkt auch sicher und effektiv bei Kindern und Jugendlichen mit Psoriasis

Original Titel:
Efficacy and safety of adalimumab every other week versus methotrexate once weekly in children and adolescents with severe chronic plaque psoriasis: a randomised, double-blind, phase 3 trial

Die Psoriasis kann grundsätzlich in jedem Alter auftreten, es werden jedoch 2 Altersschwerpunkte unterschieden: Typ-I (Frühtyp) tritt meist zwischen dem 10. und dem 30. Lebensjahr auf, der seltenere und meist mildere Typ-II entwickelt sich erst bei über 40-Jährigen. Psoriasis kann daher bereits auch schon im Kinder- und Jugendalter auftreten. Wissenschaftler untersuchten in einer länderübergreifenden Studie jetzt die Sicherheit und Wirksamkeit von Adalimumab und Methotrexat bei Kindern und Jugendlichen.

Methotrexat wird seit vielen Jahren als Goldstandard bei der Behandlung von Psoriasis eingesetzt. Der Wirkstoff hemmt die Teilung von Immunzellen und unterdrückt so das Immunsystem. Adalimumab wird seit einigen Jahren zur Behandlung der Psoriasis und anderer Autoimmunerkrankungen eingesetzt. Der Wirkstoff gehört zur Klasse der neuartigen Biologika, also der gentechnisch hergestellten Wirkstoffe, und wird zur Hemmung des entzündungsfördernden Botenstoffs TNF-α eingesetzt.

Die Wissenschaftler untersuchten jetzt 114 Psoriasis-Patienten zwischen 4 und 18 Jahren mit schwerer Psoriasis. Die Patienten hatten zuvor schlecht auf eine äußerliche Behandlung angesprochen. 38 Patienten erhielten 0,8 mg/kg Adalimumab und 39 Patienten erhielten 0,4 mg/kg Adalimumab alle 2 Wochen. 37 Patienten wurden mit 0,1 bis 0,4 mg/kg Methotrexat wöchentlich behandelt. Nach 16 Wochen wurden PASI (Psoriasis Area and Severity Index) und PGA (Physician’s Global Assessment) bewertet. Die Werte ermöglichen die Einschätzung des Schweregrads der Psoriasis. Nach 16 Wochen erreichten 58 % der 0,8 mg Adalimumab-Patienten, 44 % der 0,4 mg Adalimumab-Patienten und 32 % der Methotrexat-Patienten eine Verbesserung von 75 % (PASI75). Außerdem erreichten 61 % der 0,8 mg Adalimumab-Patienten und 41 % der 0,4 mg Adalimumab- und der Methotrexat-Patienten einen klaren oder minimalen PGA. Die häufigsten unerwünschten Ereignisse waren Infektionen (45 % bei 0,8 mg Adalimumab, 56 % bei 0,4 mg Adalimumab und 57 % bei Methotrexat).

Die Studienergebnisse deuten an, dass 0,8 mg/kg Adalimumab auch bei Kindern und Jugendlichen effektiv zur Behandlung der Psoriasis eingesetzt werden kann. Dabei zeigte sich eine höhere Wirksamkeit als bei einer Behandlung mit Methotrexat. Während der Behandlung traten keine zuvor unbekannten Sicherheitsbedenken auf.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu Psoriasis / Schuppenflechte: