Aktuelle Meldungen

aus Forschungs­institutionen, Gesundheits­behörden und Kliniken

Ein internationales Forschungsteam mit Beteiligung des Inselspitals, Universitätsspital Bern hat in einer doppelblinden, randomisierten, Placebo-geprüften Studie den Einsatz von Erythropoietin bei Sehnerventzündung geprüft. Die anfänglichen hohen Erwartungen konnten nicht bestätigt werden: Es konnte kein Zusatznutzen zur Basistherapie festgestellt werden, dagegen traten schwerwiegende Nebenwirkungen auf. Eine Entzündung des Sehnervs, Optikusneuritis, tritt meist zwischen 18 und 45 […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Prof. Hendrik Milting (HDZ NRW) und Prof. Wolfgang Linke (UKM) erforschen die vererbbare Herzmuskelerkrankung Bad Oeynhausen/Münster: Titin ist das größte Protein im menschlichen Körper. Der Eiweißstoff bewirkt, dass sich die Muskeln elastisch bewegen. Neue wegweisende Erkenntnisse darüber, was das für den Herzmuskel bedeuten kann, haben jetzt Forschungsgruppen um Prof. Dr. Hendrik Milting am Herz- und […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Wissenschaftler*innen der Universitätsmedizin Göttingen erheben Langzeitdaten mit neu entwickelter Befragungsmethode. Ergebnisse ihrer Studie veröffentlicht in „European Archives of Psychiatry and Clinical Neuroscience“ (umg/NUM) Berufliche und private Einschränkungen sowie ein eingeschränktes Sozialleben während der Corona-Pandemie können zu erhöhter psychischer Belastung führen. Bisher wurde angenommen, dass Menschen mit psychischen Vorerkrankungen während der Pandemie verstärkt Stress erleben, sich […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Forscher des Karolinska Instituts, der Universität Umeå und DZIF-Wissenschaftler:innen der Universität Bonn haben eine Gruppe von Molekülen identifiziert, die eine antibakterielle Wirkung gegen viele Antibiotika-resistente Bakterien haben. Da die Eigenschaften dieser kleinen Moleküle leicht chemisch verändert werden können, besteht die Hoffnung, neue, wirksame Antibiotika mit geringen Nebenwirkungen zu entwickeln. Die Ergebnisse sind nun im Journal […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Kinder mit Spinaler Muskelatrophie, kurz SMA, haben einen Gendefekt, durch den ihre Muskeln an Kraft verlieren. Unbehandelt führt die Erbkrankheit meist frühzeitig zum Tod. Durch einen seit Kurzem zugelassenen Ansatz der Gentherapie lässt sich die Funktion der Muskeln weitgehend erhalten, die Datenlage zu Wirksamkeit und Sicherheit der Behandlung war jedoch begrenzt. In einer multizentrischen klinischen […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Das Coronavirus scheint keine Nervenzellen im Riechepithel und im Riechkolben zu infizieren Covid-19 geht mit einem vorübergehenden oder langfristigen Verlust des Geruchssinns einher. Die Ursachen dafür sind noch immer unklar. Eine ungelöste Frage ist, ob Sars-CoV-2 über den Riechnerv ins Gehirn eindringen kann. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Max-Planck-Forschungsstelle für Neurogenetik in Frankfurt haben nun herausgefunden, […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Nach der heutigen Zulassung des Biontech-Impfstoffs für Kinder ab fünf Jahren durch die Arzneimittelbehörde EMA spricht sich Prof. Heymut Omran, Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am UKM (Universitätsklinikum Münster), mit seinem Team für einen zügigen Start der Corona-Impfungen aus. Laut Bundesgesundheitsminister Jens Spahn sollen dafür noch im Dezember 2,4 Millionen Dosen zur Verfügung […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Krankenhausaufenthalte wegen entgleister Herzschwäche: Bluttest auf Eisenmangel kann zur Vorbeugung beitragen. Eisenmangel ist weltweit die häufigste Mangelerkrankung des Menschen. Die Ursachen für den Mangelzustand können sehr unterschiedlich sein, wobei verstärkte Menstruationsblutungen und Mangelernährung die häufigsten Gründe darstellen. Ein Eisenmangel ist auch der häufigste Grund für eine Blutarmut (Anämie). Menschen mit chronischen Krankheiten wie Herzschwäche (Herzinsuffizienz) […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Studie des CiiM und der MHH untersucht Biomarker, die Prognose über Therapieerfolg ermöglichen sollen Hepatitis B ist eine Virusinfektion der Leber, die zu Krebs und Organversagen führen kann. Antivirale Therapien können die Infektion unterdrücken, eine funktionelle Heilung ist jedoch selten. Neuartige Immuntherapien sollen häufiger zu einer tatsächlichen Heilung führen. Bisher ist allerdings unklar, welche Patient:innen besonders von diesen neuen Therapien […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Expert*innen der Unimedizin Greifswald weisen darauf hin, dass viele falsche Gerüchte im Umlauf sind, wann eine Impfung gegen Corona ausgeschlossen sei. Sie empfehlen Betroffenen, sich aus seriösen Quellen zu informieren und ggf. Kontakt zum eigenen Hausarzt aufzunehmen. Vorstand und Krisenstab appellieren an die Ungeimpften, nicht aufgrund falscher Annahmen auf eine Impfung zu verzichten. Allergien, etwa […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Scharfstoff aus Pfeffer gelangt nach dem Essen in Muttermilch Piperin ist für die Schärfe von Pfeffer verantwortlich. Wie eine aktuelle Analyse von Muttermilchproben im Rahmen einer Humanstudie zeigt, gelangt der Scharfstoff nach dem Essen eines pfefferhaltigen Currygerichts auch in die Milch stillender Frauen. Die unter Führung der Technischen Universität München (TUM) gewonnenen Erkenntnisse tragen dazu […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Internisten und Hausärzte fordern von Politik Augenmaß für Vorgaben und rechtzeitige Kommunikation Wiesbaden, November 2021 – Bis zu 27 Millionen Menschen in Deutschland sollen bis zum Jahresende eine Auffrischungsimpfung gegen Covid-19, den sogenannten Booster, bekommen. Einen erheblichen Anteil dieser Impfungen stemmen – so der Plan – niedergelassene Ärzte. Diese müssen nun – nach der Beschränkung […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →

Rainer P. aus Berlin gehört zu den wenigen Menschen, die zweimal herztransplantiert wurden. Die Geschichte einer außergewöhnlichen Operation und eines Patienten, den seine Lebensfreude auch durch schwerste Niederlagen getragen hat. Nach 30 Jahren als Betriebsschlosser erleidet Rainer P. (heute 57) im August 2012 einen schweren Herzinfarkt. Er überlebt, doch sein Herz bleibt schwer geschädigt und […]

Weiter zur kompletten Gesundheitsnachricht →