Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Psoriasis / Schuppenflechte

Bei Patienten mit moderater bis schwerer Psoriasis ist die Behandlung mit Secukinumab einer Behandlung mit Ustekinumab überlegen

Original Titel:
Secukinumab is superior to ustekinumab in clearing skin of subjects with moderate-to-severe plaque psoriasis up to 1 year: Results from the CLEAR study

Ustekinumab und Secukinumab sind beides Wirkstoffe aus der Klasse der Biologika. Ustekinumab hemmt Interleukin-12 und Interleukin-23, während Secukinumab Interleukin-17 hemmt. Interleukine sind als Botenstoffe an der Regulierung des Immunsystems beteiligt. Die Wirkstoffe sollen das Immunsystem modulieren und Entzündungen einschränken wie sie im Rahmen der Psoriasis auftreten. Forscher haben jetzt die Wirksamkeit und Sicherheit der beiden Biologika verglichen.

676 Patienten mit moderater bis schwerer Psoriasis in die Studie eingeschlossen, die entweder mit Secukinumab oder mit Ustekinumab behandelt wurden. Nach einem Jahr wurde die Krankheit mit Hilfe des PASI-Werts (Psoriasis Area Severity Index) bewertet, der Ausdehnung und Schwere der Hautläsionen beurteilt. Bei 76 % der Patienten in der Secukinumab-Gruppe konnte eine Verbesserung von mindestens 90 % (PASI90) erzielt werden. Im Vergleich dazu konnten nur bei 61 % der Patienten in der Ustekinumab-Gruppe dieselbe Reduktion erzielt werden. Eine Reduktion des PASI-Scores um 100 % (PASI 100) wurde bei 46 % der mit Secukinumab und bei 36 % der mit Ustekinumab behandelten Patienten beobachtet. Der vom Studienleiter eingeschätzte Zustand der Haut als klar/fast klar lag in der Secukinumab-Gruppe bei 80 % und in der Ustekinumab-Gruppe bei 65 %. Die Patienten, die mit Secukinumab behandelt wurden, berichteten von einer größeren Verminderung von Psoriasis-bedingten Schmerzen, Juckreiz und Abschuppung und wiesen eine größere Verbesserung in allen gemessenen Werten zur Lebensqualität auf. Nach 1 Jahr berichteten 72 % der Patienten unter Behandlung mit Secukinumab im Vergleich zu 59 % der Patienten unter Behandlung mit Ustekinumab, dass die Hautkrankheit keinen Einfluss auf ihr Leben habe. Sicherheit und Verträglichkeit von Secukinumab und Ustekinumab waren vergleichbar.

Die Ergebnisse zeigen, dass Secukinumab nach einem Jahr eine größere Effektivität als Ustekinumab hinsichtlich der Verbesserung der Haut bei Psoriasis-Patienten aufweisen könnte. Dadurch könnte Secukinumab auch die Lebensqualität der Patienten verbessern.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu Psoriasis / Schuppenflechte: