Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Endometriose

Bewältigungsstrategien bei Endometriose

Original Titel:
Impact of coping strategies on quality of life of adolescents and young women with endometriosis

Endometriose ist eine chronische Erkrankung bei Frauen im gebärfähigen Alter. Die Symptome wie starke Schmerzen oder auch Unfruchtbarkeit belasten die Psyche und beeinflussen die Lebensqualität. Eine Studie aus den USA hat jetzt die den Einfluss der Erkrankung auf das psychische Wohlbefinden bei Jugendlichen und jungen Frauen sowie verschiedene Bewältigungsstrategien untersucht.

Bewältigungsstrategien (Coping-Strategien) werden in der Psychotherapie eingesetzt, um eine chronische Erkrankung oder andere psychisch belastende Ereignisse zu verarbeiten. Dabei unterschiedet man adaptive (geeignete) und maladaptive (ungeeignete) Strategien. Ziel ist immer, die negativen Gefühle zu verarbeiten und zu lernen mit der Situation auch in Zukunft umzugehen. Geeignete Bewältigungsstrategien helfen sowohl kurz- als auch langfristig. Im Gegensatz dazu gehören Alkoholkonsum, Selbstkritik, Verdrängung oder sozialer Rückzug zu den ungeeigneten Bewältigungsstrategien.

Verhaltenstherapie kann die Lebensqualität steigern

Die Wissenschaftler untersuchten 24 Patientinnen mit Endometriose. Die Patientinnen bewerteten ihre Angststörungen, Depressionen, Symptome und Lebensqualität und führten ihre Bewältigungsstrategien auf. Die Patientinnen nutzen sowohl geeignete als auch ungeeignete Bewältigungsstrategien. Die Wissenschaftler konnten Zusammenhänge zwischen Lebensqualität und ungeeigneten Bewältigungsstrategien sehen. Kognitive Therapie und rationale emotive Therapie zeigten hingegen positive Ergebnisse. Beide Formen gehören zu den Verhaltenstherapien und gehen davon aus, dass Gedanken und Einstellungen den Umgang mit einer Situation maßgeblich beeinflussen. Schädliche und negative Gedanken sollen durch neutrale oder positive Gedanken und Verhaltensmuster ersetzt werden. Diese Form der Therapie eignet sich daher besonders zur Bewältigung chronischer Erkrankungen und damit verbundenen Depressionen und Angststörungen.

Die Studie zeigt also, dass die Symptome der Endometriose die Psyche beeinflussen und dass geeignete Bewältigungsstrategien die Lebensqualität positiv beeinflussen könnten. Eine gute Bewältigung der Krankheitssituation kann daher zu einer guten Lebensqualität beitragen.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu Endometriose: