Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Kombinationstherapien

Wenn ein Diabetes-Patient durch eine Therapie mit einem einzigen Medikament nicht mehr zufriedenstellend behandelt werden kann, muss die Therapie angepasst werden, indem beispielsweise weitere Medikamente eingesetzt und kombiniert werden.

Eine Studie aus China untersuchte, ob Patienten mit Typ-2-Diabetes mehr von einer Behandlung mit Pioglitazon oder von einer Kombinationstherapie mit Pioglitazon und einem DPP-4-Hemmer profitierten. Die Ergebnisse zeigten: die Kombinationstherapie besserte Langzeit- und Nüchtern-Blutzuckerwerte mehr als die alleinige Therapie mit Pioglitazon.

In einer weiteren Studie wurden mit Metformin vorbehandelte Typ-2-Diabetes-Patienten untersucht. Bei diesen Patienten besserte die zusätzliche Therapie mit Exenatid und Dapagliflozin Langzeitblutzucker, Gewicht sowie den oberen Blutdruckwert.

Dies zeigt, wie wichtig es für Diabetes-Patienten ist, regelmäßig zu prüfen, wie effektiv ihre Behandlung ist. Falls sich dabei zeigt, dass es die Therapie nicht optimal ist, sollte mit dem Arzt besprochen werden, welche Möglichkeiten bestehen, um die Therapie zu verbessern und ggf. auszuweiten.

Hier die Studien im Detail:

© Alle Rechte: DGP - DeutschesGesundheitsPortal.de