Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Akupunktur verbessert die Lebensqualität von Asthma-Patienten

Original Titel:
Acupuncture in Patients with Allergic Asthma: A Randomized Pragmatic Trial

DGPAkupunktur bei Asthma – bringt das was? Forscher aus Deutschland und der Schweiz haben das genauer untersucht und kommen zu dem Schluss: Ja, Akupunktur zusätzlich zur Standardtherapie kann die Lebensqualität von Ashtma-Patienten verbessern.


Akupunktur ist ein Bestandteil der traditionellen chinesischen Medizin. Durch Nadelstiche an bestimmten Körperstellen soll hierbei eine therapeutische Wirkung erzielt werden. Die Akupunktur hat sich schon bei verschiedenen Erkrankungen, wie Migräne oder Rückenschmerzen, als hilfreich erwiesen. Auch bei Patienten mit Asthma wird Akupunktur angewendet, obwohl derzeit nur unzureichende Forschungsergebnisse über die Wirksamkeit der Akupunktur bei Asthma-Patienten vorliegen.

Akupunktur zusätzlich zur Standardbehandlung

Neun Forscher aus Deutschland und der Schweiz wollten diesen Umstand ändern und untersuchten, ob Akupunktur als Ergänzung zur Standardbehandlung die Lebensqualität von Patienten mit Asthma verbesserte. Hierzu untersuchten sie 357 Patienten, die zufällig einer von zwei Gruppen zugeordnet wurden. Während alle Patienten die Standardtherapie erhielten, nahmen die Patienten der einen Gruppe zusätzlich an Akupunktursitzungen teil. Diese fanden innerhalb von 3 Monaten bis zu 15-mal statt.

Forscher ermittelten Lebensqualität der Teilnehmer mit Fragebögen

Zusätzlich zu den 357 Patienten wurden weitere 1088 Patienten untersucht, die einer zufälligen Verteilung auf eine der beiden Gruppen nicht zustimmten und in den 3 Monaten ebenfalls mit Akupunktur behandelt wurden. Die Daten dieser Patienten wurden jedoch getrennt ausgewertet. Um die asthmaspezifische Lebensqualität der Patienten zu erfassen, wurde ein spezieller Fragebogen zur Lebensqualität bei Asthma-Erkrankung (AQLQ kurz für asthma quality of life questionnaire) verwendet. Mit einem anderen Gesundheitsfragebogen (Short-Form-36) wurde außerdem die allgemeine gesundheitsbezogene Lebensqualität der Patienten bestimmt. Die Fragebögen wurden zu Studienbeginn sowie nach 3 und 6 Monaten ausgefüllt.

Lebensqualität verbesserte sich bei Patienten mit Akupunkturbehandlung

Der Vergleich der Ergebnisse der Patienten, die sich zuteilen ließen, machte deutlich, dass die zusätzlichen Akupunktursitzungen nach 3 Monaten zu einer Verbesserung der asthmaspezifischen Lebensqualität führten. Auch auf die allgemeine gesundheitsbezogene Lebensqualität hatte die Akupunktur positive Auswirkungen. Die körperlichen und mentalen Komponenten des Fragebogens zur gesundheitsbezogenen Lebensqualität zeigten bei Patienten, die mit Akupunktur behandelt wurden, nämlich bessere Werte als bei Patienten, die nur die Standardtherapie erhielten. Auch nach 6 Monaten blieb der Behandlungserfolg der Akupunktur erhalten. Bei den 1088 Patienten, die sich nicht zuteilen ließen, konnten ähnliche Verbesserungen wie in der zufälligen Akupunktur-Gruppe beobachtet werden.

Akupunktur verbesserte somit zusätzlich zur Standardbehandlung sowohl die asthmaspezifische als auch die allgemeine gesundheitsbezogene Lebensqualität von Asthma-Patienten.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu Asthma: