Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

PCO-Syndrom

Weniger Myome beim PCO-Syndrom

Original Titel:
Lower prevalence of non–cavity-distorting uterine fibroids in patients with polycystic ovary syndrome than in those with unexplained infertility

DGP Frauen mit PCO-Syndrom hatten in der Studie weniger Myome, die nicht in das Innere der Gebärmutter einwachsen. Myome könnten gegebenenfalls eine Schwangerschaft oder die Chancen auf eine Schwangerschaft beeinflussen.


Myome sind gutartige Tumore in der Gebärmutter, die sich im geschlechtsfähigen Alter entwickeln. Etwa ein Viertel aller Frauen ist von Myomen betroffen. Dabei verursachen die meisten Myome jedoch keine Beschwerden, wie Blutungen und Schmerzen. Man unterscheidet verschiedene Myome: Myome können entweder in die Gebärmutterhöhle einwachsen oder von außen auf der Gebärmutter aufsitzen. Wissenschaftler aus den USA haben jetzt untersucht, wie häufig letztere beim PCO-Syndrom vorkommen.

Wissenschaftler untersuchten die Häufigkeit von Myomen beim PCO-Syndrom

Dazu werteten sie Ergebnisse aus 3 Studien mit 2249 Patienten aus, in deren Inneren der Gebärmutter keine Myome gefunden wurden. Die Wissenschaftler untersuchten dann, wie häufig Myome außerhalb der Gebärmutter vorkamen. Sie verglichen unfruchtbare Frauen mit PCO-Syndrom und Frauen mit unerklärter Unfruchtbarkeit.

Frauen mit PCO-Syndrom hatten weniger Myome außerhalb der Gebärmutter

Die Frauen mit PCO-Syndrom waren jünger, hatten einen höheren BMI, hatten weniger vorherige Schwangerschaften und Lebendgeburten, waren häufiger Raucher, aber tranken weniger Alkohol. Sie hatten höheres Gesamttestosteron, höheres Nüchterninsulin und eine höhere Insulinresistenz. Die Frauen mit PCO-Syndrom hatten seltener Myome, die das Innere der Gebärmutter nicht beeinflussten (6,7 %) als Frauen mit unerklärter Unfruchtbarkeit (12,4 %). Andere Faktoren wie der BMI oder die Hautfarbe beeinflussten dieses Ergebnis nicht. Die Größe der Myome war vergleichbar zwischen den Gruppen.

Frauen mit PCO-Syndrom hatten in der Studie weniger Myome, die nicht in das Innere der Gebärmutter einwachsen. Myome könnten gegebenenfalls eine Schwangerschaft oder die Chancen auf eine Schwangerschaft beeinflussen.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu PCO-Syndrom: