Das GesundheitsPortal für innovative Arzneimittel, neue Therapien und neue Heilungschancen

Endometriose

Bessern Antioxidantien die Endometriose?

Original Titel:
Effectiveness of an antioxidant preparation with N -acetyl cysteine, alpha lipoic acid and bromelain in the treatment of endometriosis-associated pelvic pain: LEAP study

DGP – Die Studie zeigte eine Verbesserung der Schmerzen auf unter 4 auf der Schmerzskala bei etwa 10 % der Patientinnen durch die Einnahme von Bromelain, N-Acetylcystein und Alpha-Liponsäure. Die Autoren der Studie berichteten von einer Verbesserung des Schmerzes und weniger Schmerzmittelgebrauch.


Oxidativer Stress spielt eine wichtige Rolle bei der Alterung des Körpers und der Entstehung von Krankheiten. Wenn zu wenige Antioxidantien vorhanden sind, nehmen freie Radikale überhand. Diese sind hochreaktiv und können wichtige Moleküle schädigen und verursachen so oxidativen Stress. Antioxidantien fungieren als Radikalfänger. Verschiedene Vitamine, Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe sowie im Körper vorhandene Enzyme können als Antioxidantien wirken.

Antioxidantien machen freie Radikale unschädlich

Die Wissenschaftler untersuchten jetzt drei verschiedene antioxidativ wirksame Stoffe bei 398 Patientinnen mit Endometriose. Dazu zählen Bromelain, N-Acetylcystein und Alpha-Liponsäure. Die Patientinnen wurden 6 Monate lang mit einer Mischung der Wirkstoffe behandelt.

Bromelain ist ein Wirkstoff aus der Ananas, der aus Enzymen besteht, die Eiweiße spalten. Er wird nach Verletzungen und Operationen eingesetzt, um Schwellungen zu lindern und soll außerdem entzündungshemmend, gerinnungshemmend und verdauungsfördernd wirken. N-Acetylcystein hingegen wird als Schleimlöser bei Husten eingesetzt und fördert die Entstehung des Antioxidans Glutathion im Körper. Außerdem soll es Entzündungen hemmen. Die Fettsäure Alpha-Liponsäure wird bei Lebererkrankungen und Polyneuropathien (z. B. Sensibilitätsstörungen) eingesetzt. Sie wirkt hauptsächlich als Antioxidans.

Bromelain, N-Acetylcystein und Alpha-Liponsäure konnten Schmerzen bei einigen Patientinnen reduzieren

Zu Beginn berichteten 92,8 % der Patientinnen über eine Schmerzintensität von über 4 auf einer VAS (Visual Analog Scale) von 1 bis 10. Nach 3 Monaten reduzierte sich die Zahl der Patientinnen, die über diesen Schmerz berichteten auf 87,2 % und nach 6 Monaten auf 82,7 %.

Die Studie zeigte eine Verbesserung der Schmerzen auf unter 4 auf der Schmerzskala bei etwa 10 % der Patientinnen durch die Einnahme von Bromelain, N-Acetylcystein und Alpha-Liponsäure. Die Autoren der Studie berichteten von einer Verbesserung des Schmerzes und weniger Schmerzmittelgebrauch. Alle Wirkstoffe sind zwar als Nahrungsergänzungsmittel verfügbar, eine langfristige Einnahme erfordert aber eine Absprache mit einem Arzt.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Ein Serviceangebot und weitere Themen zu Endometriose: